Suunto EON Steel - Eigenschaften - Benutzerdefinierte Tauchmodi mit DM5

Suunto EON Steel Bedienungsanleitung - 1.6

Benutzerdefinierte Tauchmodi mit DM5

Benutzerdefinierte Tauchmodi mit DM5

Sie können die Anzeigen und Funktionen des Suunto EON Steel mit Suunto DM5 anpassen. Erstellen Sie bis zu 10 verschiedene Tauchmodi mit bis zu vier individuell angepassten Ansichten.

Sehen Sie sich dazu das Video auf YouTube an.

Laden Sie zum Anpassen des Suunto EON Steel:

  1. Suunto DM5 von http://www.suunto.com/DM5 herunter und installieren Sie es.
  2. Schließen Sie Ihren Suunto EON Steel mit dem USB-Kabel an Ihren Computer an.
  3. Wählen Sie den Suunto EON Steel in der Geräteanzeige aus.
  4. Klicken Sie auf Customization (Benutzerdefinierte Anpassung). Sie können neue Tauchmodi erstellen und bestehende ändern.
HINWEIS:

Wenn Sie Tauchmodi erstellt oder modifiziert haben, müssen Sie Ihren Suunto EON Steel noch vor dem Abstecken des USB Kabels synchronisieren, um die Änderungen auf Ihrem Gerät zu speichern.

Die Anpassungen sind in vier Kategorien unterteilt:

  • Name des Tauchmodus
  • Tauch-Algorithmus
  • Gaseinstellungen
  • Ansichten anpassen

Tauchmodus (Name)

Der Name kann aus maximal 15 Zeichen bestehen. Nutzen Sie einen kurzen und einfachen Namen, damit Sie die in diesem Modus angepassten Funktionen und Daten leicht erkennen können.

Tauch-Algorithmus

Sie können wählen, ob Sie den Suunto Fused™ RGBM oder keinen Algorithmus verwenden (siehe Suunto Fused™ RGBM). Wenn Sie keinen Algorithmus ausgewählt haben, dient der Suunto EON Steel in diesem Modus als Bottom-Timer. Wenn Sie den Suunto Fused RGBM auswählen, haben Sie zwei zusätzliche Optionen: Persönliche Einstellung (Konservatismus des Algorithmus) und Höheneinstellung.

Gaseinstellungen

Hier können Sie konfigurieren, was Ihnen im Menü Gas(es) des Suunto EON Steel angezeigt werden soll. Die Option für mehrere Gase kann ein- und ausgeschaltet werden. Wenn Sie mit mehreren Gasen tauchen möchten, schalten Sie sie ein. Die Verwendung des Gas-Menüs vereinfacht sich, wenn die Option ausgeschaltet ist und nur ein Gas zur Verfügung steht.

Auch Helium kann ein- und ausgeschaltet werden. Wenn Sie diese Option ausschalten, wird die Komponente Helium bei keinem Gas angezeigt.

Die Einstellung „Gas max. pO2“ kann auf manuell oder feststehend festgelegt werden. Bei der Option Feststehend wird der gewählte Wert für alle Gase verwendet und die Option zu ihrer manuellen Bearbeitung im Menü Gas(es) ist ausgeblendet. Wenn Sie Manuell ausgewählt haben, können Sie den max. pO2-Wert für jedes Gas im Menü Gas(e) individuell einstellen.

Ansichten anpassen

Sie können für jeden Tauchmodus bis zu vier benutzerdefinierte Ansichten erstellen. Für jede Ansicht gibt es zwei Bereiche der Ansichtsanpassung: Stil und Inhalt.

Der Stil des Modus kann markant, grafisch oder klassisch sein.

Im markanten Stil werden die Hauptinformationen in großen Ziffern angezeigt:

Styles Prominent

Im grafischen Stil werden Daten mit zusätzlichen visuellen Elementen angezeigt:

Styles Graphical

Im klassischen Stil werden die Daten traditionell in Ziffern dargestellt:

Styles Classic

In jedem Ansichtsmodus können Sie festlegen, welche Daten in den anpassbaren Feldern angezeigt werden. Wenn Sie die Ansicht in DM5 anpassen, können Sie die Anzeige auf Ihrem Suunto EON Steel als vor Ansicht ansehen.

In jeder Ansicht können Sie mehrere individuell anpassbare Feldpaare für die in den unteren linken und rechten Ecken angezeigten Werte definieren. In der Ansicht des Suunto EON Steel können Sie durch Drücken der unteren Taste durch diese Feldpaare navigieren.