Suunto Spartan Ultra Bedienungsanleitung - 1.11

GPS-Genauigkeit und Energiesparmodus

GPS-Genauigkeit und Energiesparmodus

Das GPS-Signalintervall legt die Genauigkeit Ihrer Aufzeichnung fest. Je kürzer dieses Intervall zwischen den Standortbestimmungen, desto höher die Genauigkeit. Während der Aufzeichnung eines Trainings wird jede GPS-Standortbestimmung aufgezeichnet.

Das GPS-Signalintervall wirkt sich jedoch auch direkt auf die Batterielebensdauer aus. Wenn Sie die GPS-Genauigkeit reduzieren, verlängert sich automatisch die Lebensdauer Ihrer Uhrenbatterie.

Sie können zwischen folgenden Optionen für die GPS-Genauigkeit wählen:

  • Best: ca. 1 Sek. Signalintervall, bei voller Leistung
  • Good: ca. 1 Sek. Signalintervall, bei niedriger Leistung
  • OK: ca. 60 Sek. Signalintervall, bei voller Leistung

Wenn Ihr GPS auf Best eingestellt ist, nutzt Ihre Uhr das GPS bei voller Leistung. Im Modus volle Leistung kann das GPS Interferenzen ausfiltern und die beste Standortbestimmung erzielen. Dies führt zu höchstem Batterieverbrauch, bringt jedoch auch die beste Aufzeichnungsgenauigkeit.

In der Einstellung Good werden GPS-Standortbestimmungen immer noch jede Sekunde durchgeführt, aber mit reduzierter Genauigkeit, da das GPS nicht ununterbrochen bei voller Leistung arbeitet. Zwischen den Standortbestimmungen geht das GPS immer wieder in einen kurzen reduzierten Modus über, siehe nachstehende Abbildung.

GPS accuracy Good

Dadurch wird die Batterielebensdauer verlängert, es bedeutet aber auch, dass dem GPS weniger Zeit zur Verfügung steht, eine gute Standortbestimmung zu erzielen und Interferenzen auszufiltern. Demzufolge ist das Streckenergebnis nicht so genau wie mit der Einstellung Best.

Mit OK wird das GPS-Signalintervall auf einmal je Minute reduziert. Dies steigert die Batterielebensdauer signifikant, führt jedoch auch zu einer weniger genauen Aufzeichnung.

GPS accuracy OK

Wenn Sie eine Route ohne Aufzeichnung starten, ist die GPS-Genauigkeit automatisch auf Best eingestellt.