Share

Fragen und Antworten zur Rückrufaktion für Suunto Wireless Flaschendrucksender und Suunto Tank PODs

Muss ich meinen Suunto Wireless Flaschendrucksender oder Suunto Tank POD auch dann zur Überprüfung und für das Upgrade einsenden, wenn sie gut funktionieren?
Ja. Suunto rät seinen Endkunden, ihre Produkte in einem Servicezentrum überprüfen und aufrüsten zu lassen, und sie bis zur Durchführung der Überprüfung nicht mehr zu verwenden.


Kann ich mit meinem Suunto Wireless Flaschendrucksender oder Suunto Tank POD vor der Überprüfung tauchen?
Nein.


Wie kann ich meinen Suunto Wireless Flaschendrucksender oder Suunto Tank POD überprüfen lassen?
Bringen Sie das Produkt zur kostenlosen Überprüfung zu einem autorisierten Suunto Dive Händler oder einem autorisierten Suunto Servicezentrum. Alternativ können Sie (bei Verfügbarkeit) Ihre Produkte auch über eine Suunto Online-Serviceanfrage zur Überprüfung abholen und zustellen lassen.

Im Rahmen dieses Verfahrens werden wir die Batterie Ihres Geräts kostenlos austauschen. Sie erhalten für das betreffende Produkt eine Garantie von einem Jahr ab dem Datum der Überprüfung. Für die Garantie müssen Sie Ihr Produkt unter Mysuunto registrieren.


Kann ich mein Produkt zur Überprüfung in das Geschäft zurückbringen, in dem ich es gekauft habe?
Ja. Ihr autorisierter Suunto Dive Händler wird Ihr Produkt für die Überprüfung zu einem Servicezentrum bringen.


Benötige ich zum Einsenden des Produkts zur Überprüfung das Einverständnis des Geschäfts, in dem ich es gekauft habe?
Nein.


Ich habe keine Quittung für mein Produkt. Wird es trotzdem geprüft?
Ja. Es ist kein Kaufnachweis erforderlich.


Kann ich das Produkt selbst überprüfen?
Nein. Das Produkt muss von einem autorisierten Suunto Servicezentrum überprüft werden.


Mit welchen Tauchcomputern sind die Suunto Sender und Suunto Tank PODs kompatibel?
Suunto Wireless Flaschendrucksender sind mit folgenden Suunto Tauchcomputern kompatibel: D4i, D4i Novo, D6i, D6i Novo, D9, D9tx, DX, Vytec, Vytec DS, HelO2, Vyper Air und Vyper Novo. Suunto Tank PODs sind mit dem Suunto EON Steel Tauchcomputer kompatibel.


Muss ich auch den kompatiblen Suunto Tauchcomputer mitbringen, wenn ich meinen Suunto Sender oder Suunto Tank POD zur Überprüfung einreiche?
Nein.


Was passiert bei der Überprüfung und dem Upgrade?
Die Produkte werden im Rahmen der Überprüfung geöffnet und untersucht. Sowohl die Batterie als auch die O-Ringe zum Abdichten gegen Wasser werden ausgetauscht. Das Kunststoffgehäuse des Produkts wird gleichfalls ausgetauscht.

Sie werden zwei zusätzliche Sicherheitsteile erhalten. Je nachdem, ob Ihr Sender oder Tank POD über einen Hochdruckschlauch oder direkt an die erste Stufe angeschlossen ist, müssen Sie eins der beiden hinzufügen. Dadurch wird die Menge der Druckluft im Produkt minimiert. 
Sie erhalten dazu ausführliche Sicherheitsanweisungen.

Nach dem Upgrade werden die Produkte mit einem kleinen Kreis markiert, der anzeigt, dass ihre Verwendung sicher ist.



Benötige ich zum Einsenden des Produkts zur Überprüfung das Einverständnis des Geschäfts, in dem ich es gekauft habe?
Nein.


Was passiert, wenn ich mich aktuell nicht in meinem Land aufhalte? 
Bringen Sie Ihr Produkt zur Überprüfung zum autorisierten Suunto Händler oder Suunto Servicezentrum vor Ort. Alternativ können Sie (bei Verfügbarkeit) Ihr Produkt auch über eine Suunto Online-Serviceanfrage  zur Überprüfung abholen und zustellen lassen. Für weitere Anweisungen können Sie sich auch an den Suunto Support wenden.