Share

Genauigkeit der Herzfrequenzmessung am Handgelenk

Mit der optischen Herzfrequenzmessung am Handgelenk können Sie Ihre Herzfrequenz einfach und bequem verfolgen. Wenn Sie genaue Ergebnisse haben möchten, berücksichtigen Sie bitte folgende Faktoren, die sich auf die Herzfrequenzmessung auswirken können:

  • Die Uhr muss direkt auf der nackten Haut getragen werden. Auch der dünnste Stoff zwischen dem Sensor und Ihrer Haut würde störend wirken.
  • Möglicherweise müssen Sie die Uhr etwas höher als gewöhnlich am Arm tragen. Der Sensor nimmt die Durchblutungswerte durchs Gewebe auf. Je größer die Hautfläche, desto besser kann er die Werte erfassen.
  • Der optische Sensor zeigt beim Schwimmen evtl. ungenaue Messwerte für die Herzfrequenz an.
  • Armbewegungen und Muskelreflexe, wie beispielsweise beim Greifen eines Tennisschlägers, können sich auf die Genauigkeit der Sensordaten auswirken.
  • Bei sehr niedriger Herzfrequenz liefert der Sensor evtl. keine stabilen Messwerte. Hier ist eine kurze Aufwärmphase über einige Minuten vor Beginn der Aufzeichnung hilfreich.
  • Die Pigmentierung der Haut und Tattoos können den Lichteinfall blockieren, wodurch die Messwerte des optischen Sensors unzuverlässig werden können.
  • Für eine präzisere und schnellere Messung der Herzfrequenz während des Trainings empfehlen wir Ihnen einen kompatiblen Herzfrequenzsensor mit Brustgurt, wie beispielsweise den Suunto Smart Sensor zu verwenden.
  • Die Herzfrequenz-Messwerte richten sich je nach der Physiologie, dem Alter und anderen Faktoren der Person. Einige Personen können aufgrund ihrer Physiologie keine genauen und stabilen Herzfrequenz-Messwerte bekommen. Auch Ihr Aktivitätsniveau kann Ihre Herzfrequenzmessung beeinträchtigen.


ACHTUNG:
Die Technologie der optischen Herzfrequenzsensoren ist derzeit nicht so genau und zuverlässig wie die Messung der Herzfrequenz am Brustkorb. Ihre tatsächliche Herzfrequenz kann sowohl über als auch unter den Anzeigewerten des optischen Sensors liegen.