UPGRADE DER SOFTWARE SUUNTO AMBIT2 S AUF VERSION 1.5

Das Upgrade zur neuen Version 1.5 der Software Suunto Ambit2 S wird von Movescount.com am 29. August 2013 zur Verfügung gestellt. Zu den wesentlichen Neuerungen und Verbesserungen zählen neue Energiesparoptionen und eine Funktion zum Zurückverfolgen.

Neue Energiesparoption:
Es gibt eine neue Energiesparoption, mit der sich die Batterienutzungsdauer bei aktiviertem GPS verlängern lässt. In Movescount haben Sie bei der Anpassung Ihres Sportmodus bei der GPS-Genauigkeit jetzt die Auswahlmöglichkeit zwischen „OK“ (~60 Sek.), „Gut“ (~5 Sek.) oder „Beste“ (~1 Sek.). Mit der neuen Einstellung „Gut“ steht Ihnen die GPS-Funktion ganze 12 Stunden zur Verfügung, ohne dass es dabei zu größeren Einbußen bei der Distanz- oder Streckengenauigkeit kommt.

Sie finden die Einstellung der GPS-Genauigkeit unter Ausrüstung > Anpassung > Sportmodus (z. B. Radfahren) > Bearbeiten > Erweiterte Einstellungen anzeigen.

Zurückverfolgen:
Mit der neuen Funktion „Zurückverfolgen“ können Sie Ihre Trainingsroute zurückverfolgen. Unter den Navigationsoptionen können Sie die Zurückverfolgung jederzeit während Ihres Trainings aktivieren. Alternativ können Sie eine Trainingsroute auch direkt über das Menü „Navigation“ anhand Ihres Logbuchs zurückverfolgen.

Gesamtaufstieg/-abstieg:
Ambit 2 S kann jetzt anhand der GPS-basierten Höhe den Gesamtaufstieg und -abstieg während Ihres Trainings anzeigen. Damit diese Werte möglichst genau sind, muss die GPS-Genauigkeit auf „Beste“ eingestellt sein.

Erinnerung an die Speichersynchronisierung:
Wenn 50 % des Logbuchspeichers noch nicht mit Movescount synchronisiert wurden, zeigt Ambit2 S nach dem Training und beim Aufrufen des Logbuchs eine Erinnerungsmeldung an. In der Erinnerungsmeldung wird auch angezeigt, wie viel Speicher (in Prozent) noch nicht synchronisiert wurde.

Automatische Laufschrift der Trainings-Displays:
In den benutzerdefinierten Sportmodi können Sie jetzt festlegen, dass die Displays während eines Trainings automatisch als Laufschrift angezeigt werden. In Movescount können Sie die Laufschrift aktivieren und deaktivieren und die Geschwindigkeit der Laufschrift einstellen. Auch während des Trainings können Sie die automatische Laufschrift im Optionsmenü deaktivieren, ohne dass sich das auf Ihre Movescount-Einstellungen auswirkt.

Multisport-Zusammenfassung:
In Ihrem Logbuch können Sie jetzt eine Zusammenfassung zu jeder einzelnen Sportart zusätzlich zu den Gesamtwerten für einen Multisport-, Adventure Racing- oder Triathlon-Move anzeigen.

Verbessertes Schwimm-Display:
Anstatt des Bildschirmschoners können Sie jetzt beim Schwimmen auch Ihr benutzerdefiniertes Schwimm-Display anzeigen. In der unteren Zeile wird weiterhin angezeigt, dass Sie gerade schwimmen.

Kontextabhängige Ansicht-Schaltfläche:
Halten Sie die Ansicht-Schaltfläche in den verschiedenen Modi gedrückt, um Zugriff auf neue Verknüpfungen zu erhalten. Im Kompass-Modus gelangen Sie direkt zu den Kompasseinstellungen. In den anderen Modi wird das Display durch Gedrückthalten der Ansicht-Schaltfläche invertiert.

Verbesserte Genauigkeit beim Outdoorschwimmen:
Die Distanzmessung und die Kartendarstellung beim Outdoorschwimmtraining sind jetzt genauer. 

Neuigkeiten zum Upgrade der Suunto Ambit-Software für Ambit2 und Ambit2 S