Suunto Traverse Benutzerhandbuch - 2.0

GPS-Navigation

Die Suunto Traverse verwendet das Global Positioning System (GPS) zum Bestimmen Ihrer aktuellen Position. GPS arbeitet mit Signalen von Satelliten, die in einer Höhe von 20.000 km mit einer Geschwindigkeit von 4 km/s um die Erde kreisen.

Der integrierte GPS-Empfänger der Suunto Traverse ist für die Verwendung am Handgelenk optimiert und kann Daten aus einem sehr großen Winkel empfangen.

GPS-Signal empfangen

Ihre Suunto Traverse aktiviert die GPS-Funktion automatisch, wenn Sie einen Sportmodus mit GPS-Funktion auswählen, Ihren Standort ermitteln oder mit der Navigation beginnen.

GPS signal strength Ambit3

HINWEIS:

Wenn Sie das GPS erstmals oder nach längerer Zeit wieder verwenden, kann es länger als üblich dauern, bis ein GPS-Signal empfangen wird. Nachfolgende GPS-Startvorgänge erfordern weniger Zeit.

TIPP:

Um den GPS-Startvorgang zu beschleunigen, halten Sie die Uhr mit dem GPS-Empfänger ruhig nach oben. Stellen Sie sicher, dass Sie sich in offenem Gelände mit freier Sicht zum Himmel befinden.

TIPP:

Synchronisieren Sie Ihre Suunto Traverse regelmäßig mit Suunto Movescount, um die aktuellsten Satelliten-Orbit-Daten zu erhalten. Dadurch werden die erforderliche Zeit für die GPS-Peilung reduziert und die Kursgenauigkeit verbessert.

Fehlerbehebung: Kein GPS-Signal

  • Für optimalen Signalempfang halten Sie den GPS-Empfänger der Uhr nach oben. Am besten wird das Signal auf offenem Gelände mit freier Sicht zum Himmel empfangen.
  • Der GPS-Empfänger funktioniert normalerweise auch in Zelten und anderen Innenräumen mit sehr dünnen Wänden oder Decken. Größere Objekte, Gebäude, dichte Vegetation oder Wolken können die Empfangsqualität jedoch beeinträchtigen.
  • Das GPS-Signal kann feste Strukturen und Wasser nicht durchdringen. Versuchen Sie daher nicht, das GPS zu aktivieren, wenn Sie sich in Gebäuden, Höhlen oder unter Wasser befinden.

GPS-Raster und -Positionsformate

Raster sind Linien auf einer Landkarte, die das verwendete Koordinatensystem angeben.

Das Positionsformat ist das Format der auf der Uhr angezeigten Position des GPS-Empfängers. Alle Formate geben denselben Standort an, lediglich die Darstellung ist unterschiedlich. Sie können das Positionsformat in den Uhreneinstellungen im Optionsmenü unter ALLGEMEIN » Formate » Positionsformate ändern.

Sie können ein Format aus den folgenden Rastern wählen:

  • Die geographische Breite und Länge ist das am häufigsten verwendete Raster, das in drei verschiedenen Formaten angegeben wird:
    • WGS84 Hd.d°
    • WGS84 Hd°m.m'
    • WGS84 Hd°m's.s
  • Mit UTM (Universal Transverse Mercator) wird die horizontale Position in zwei Dimensionen dargestellt.
  • MGRS (Military Grid Reference System) ist eine Erweiterung des UTM-Systems. Bei diesem System werden eine Rasterzone, ein 100.000-Meter-Planquadrat und eine numerische Position angegeben.

Die Suunto Traverse unterstützt darüber hinaus folgende regionale Raster:

  • das britische (BNG)
  • das finnische (ETRS-TM35FIN)
  • das finnische (KKJ)
  • das irische (IG)
  • das schwedische (RT90)
  • das Schweizer (CH1903)
  • UTM NAD27 Alaska
  • UTM NAD27 Conus
  • UTM NAD83
  • NZTM2000 (Neuseeland)
HINWEIS:

Einige Raster können nördlich von 84°N und südlich von 80°S oder außerhalb der Länder, für die sie bestimmt sind, nicht verwendet werden.

GPS-Genauigkeit und Energiesparmodus

Sie können das Intervall für das GPS-Signal bei der Anpassung Ihrer Sportmodi in den Einstellungen für die GPS-Genauigkeit in Suunto Movescount festlegen. Je kürzer das Intervall, desto höher die Genauigkeit bei der Aufzeichnung.

Durch ein längeres Intervall und eine niedrigere Genauigkeit können Sie die Batterienutzungsdauer verlängern.

Sie können zwischen folgenden Optionen für die GPS-Genauigkeit wählen:

  • Beste: ca. 1 Sek. Signalintervall, höchster Energieverbrauch
  • Gut: ca. 5 Sek. Signalintervall, moderater Energieverbrauch
  • OK: ca. 60 Sek. Signalintervall, niedrigster Energieverbrauch
  • Aus: Kein GPS-Signal

Bei Bedarf können Sie die vordefinierte GPS-Genauigkeit für einen Sportmodus nur während einer Aufzeichnung oder beim Navigieren anpassen. Wenn Sie beispielsweise bemerken, dass Ihr Batteriestand niedrig ist, können Sie die Einstellungen so anpassen, dass sich die Batterielaufzeit verlängert.

Passen Sie die GPS-Genauigkeit im Startmenü unter NAVIGATION » Einstellungen » GPS-Genauigkeit an.

GPS und GLONASS

Die Suunto Traverse bestimmt Ihren Standort über ein Global Navigation Satellite System (GNSS). GNSS kann Signale sowohl von GPS- als auch von GLONASS-Satelliten verwenden.

Standardmäßig sucht Ihre Uhr nur nach GPS-Signalen. In bestimmten Situationen, oder an bestimmten Standorten, kann die Verwendung von GLONASS-Signalen die Genauigkeit der Ortsbestimmung verbessern. Beachten Sie jedoch bitte, dass GLONASS einen höheren Batterieverbrauch hat als die Ortung per GPS.

Sie können GLONASS jederzeit, auch während der Aufzeichnung eine Aktivität, aktivieren oder deaktivieren.

GLONASS aktivieren oder deaktivieren:

  1. Halten Sie NEXT gedrückt, um das Optionsmenü aufzurufen.
  2. Scrollen Sie mit START zu NAVIGATION und bestätigen Sie mit NEXT.
  3. Scrollen Sie mitLIGHT zu Einstellungen und bestätigen Sie mit NEXT.
  4. Scrollen Sie mit START zu GNSS und bestätigen Sie mit NEXT.
  5. Um GLONASS zu aktivieren, wählen Sie GPS und GLONASS. Wenn GLONASS aktiv ist, können Sie es durch Wählen von GPS deaktivieren.
  6. Halten Sie zum Beenden NEXT gedrückt.
HINWEIS:

GLONASS kann nur verwendet werden, wenn die GPS-Genauigkeit auf höchste Stufe eingestellt ist. (Siehe GPS-Genauigkeit und Energiesparmodus.