Share
12 Mai 2016

Ein Jahr nach dem schweren Erdbeben in Nepal – und der Wiederaufbau geht weiter

Rinder in einer ländlichen Gegend in Nepal (c) Finnisches Rotes Kreuz

Suunto spendete eine Viertelmillion Euro für den Wiederaufbau in Nepal aus den weltweiten Verkäufen seiner Ambit3 Peak Nepal Edition Uhr.

Bei den beiden zerstörerischen Erdbeben, die Nepal am 25. April und 12. Mai 2015 heimsuchten, wurden mehr als 22.000 Personen verletzt. Die zwei Erdbeben beschädigten bzw. vernichteten auch zahlreiche Häuser, Gebäude und Gesundheitseinrichtungen. Und auch ein Jahr nach dieser Katastrophe besteht hoher Bedarf an humanitärer Hilfe und Wiederaufbau in Nepal.

Suunto Ambit3 Peak Nepal Edition

In dieser Kampagne wurden 250.000 Euro für das Rote Kreuz gesammelt.

Suunto führte letztes Jahr im Oktober weltweit seine Limited-Edition-Uhr Suunto Ambit3 Peak Nepal Edition ein, um die humanitäre Hilfe und den Wiederaufbau in Nepal zu unterstützen. Suunto verpflichtete sich, 25 Euro pro verkaufte Uhr an das Rote Kreuz zu spenden. Diese Uhren waren in knapp über sechs Monaten ausverkauft. Und ein Jahr nach dem ersten Erdbeben konnte dem Roten Kreuz Ende April die Gesamtspende in Höhe von 250.000 Euro übergeben werden.

„Wir freuen uns sehr darüber, und sind unseren Kunden dankbar, dass sie sich uns in dieser wichtigen Sache weltweit angeschlossen haben. Diese Region hat der Bergsteiger-Community so viel gegeben, und mit der Uhr Ambit3 Peak Nepal Edition Uhr haben sowohl wir bei Suunto, als auch unsere Kunden, ihr unsere Anerkennung ausgedrückt und sie unterstützt“, erklärt Suuntos President Mikko Moilanen.

Das Rote Kreuz bemüht sich um die Wiederherstellung der Existenzgrundlage der Menschen in Nepal.

Suuntos Spende ermöglicht dem Roten Kreuz dafür zu sorgen, dass sichere Häuser und Gesundheitseinrichtungen gebaut werden. Hierzu gehört auch, dass die Bevölkerung in entfernt gelegenen Dörfern mit sauberem Trinkwasser versorgt wird. Das Rote Kreuz beteiligt sich auch daran, die Quelle des Lebensunterhalts der einheimischen Bevölkerung zu sichern, indem es beispielsweise den bei den Erdbeben verlorenen Viehbestand ersetzt.

Gleichfalls gründete Suuntos Botschafter Kilian Jornet eine Kampagne für die Unterstützung des Wiederaufbaus in Nepal. Wenn Sie hierbei helfen möchten, können Sie an der #SOSNepal Kampagne über Summitsofmylife teilnehmen. Sie können die Region aber auch über Ihr Rotes Kreuz vor Ort unterstützen.

Die Suunto Ambit3 Peak Nepal Edition Uhr ist zwar aus dem Lagerbestand des Herstellers ausverkauft, Sie können aber nach eventuell verfügbaren Beständen bei Ihrem Suunto Händler suchen.


Über Suunto

Suunto wurde im Jahr 1936 gegründet, als der finnische Orientierungsläufer und Ingenieur Tuomas Vohlonen eine Methode zur Massenfertigung flüssigkeitsgefüllter Kompasse erfand. Seitdem ist Suunto Vorreiter in Sachen Design und Innovation für Sportuhren, Tauchcomputer und Präzisionsinstrumente, in das Abenteurer aus aller Welt ihr Vertrauen setzen. Ob für Aufstiege ins Hochgebirge oder Tauchgänge in Meerestiefen – mit Suunto sind Outdoor-Abenteurer körperlich und mental bestens auf die Erkundung neuer Gebiete vorbereitet.

Der Hauptsitz und Produktionsbetrieb von Suunto befindet sich im finnischen Vantaa. Suunto beschäftigt weltweit mehr als 400 Mitarbeiter und verkauft seine Produkte in über 100 Ländern. Das Unternehmen ist eine Tochtergesellschaft der Amer Sports Corporation mit den Schwestermarken Salomon, Arc'teryx, Atomic, Wilson, Precor, Mavic und Enve.

Zurück
Neue Suunto Traverse Sapphire Black führt Suuntos Designerbe fort
Weiter
Suunto Traverse Kollektion um zwei robuste Modelle erweitert