Suunto strebt die Konformitätsstufe AA dieser Website mit den Web Content Accessibility Guidelines (WCAG) 2.0 sowie die Erfüllung weiterer Zugänglichkeitsnormen an. Sollten Sie Probleme mit dem Zugriff auf Informationen auf dieser Website haben, kontaktieren Sie bitte den Kundendienst in den USA unter +1 855 258 0900 (gebührenfrei).

VERSANDKOSTENFREI AB 100€ | WEIHNACHTSANGEBOTE | BESTELLE BIS ZUM 17. DEZEMBER, UM DEIN PRODUKT RECHTZEITIG FÜR WEIHNACHTEN ZU ERHALTEN

Suunto 9 Bedienungsanleitung - 2.0

Schwimmen

Sie können Ihre Suunto 9 beim Pool- und Freiwasserschwimmen verwenden.

Wenn Sie den Sportmodus Poolschwimmen gewählt haben, verwendet die Uhr die Beckenlänge zum Bestimmen der Distanz. Die Beckenlänge können Sie in den Optionen des Sportmodus wunschgemäß einstellen, bevor Sie zu schwimmen beginnen.

Beim Freiwasserschwimmen wird die Distanz mithilfe von GPS berechnet. Da GPS-Signale unter Wasser nicht übertragen werden, muss die Uhr für eine GPS-Standortbestimmung regelmäßig aus dem Wasser tauchen, wie beispielsweise bei einem Freistil-Schwimmzug.

Diese Bedingungen stellen hohe Ansprüche an das GPS. Es ist also wichtig, dass Sie ein starkes GPS-Signal empfangen, bevor Sie ins Wasser springen. Um einen guten GPS-Empfang sicherzustellen, müssen Sie:

  • Synchronisieren Sie Ihre Uhr vor dem Schwimmen mit Ihrem Online-Konto, um Ihr GPS mit den aktuellen Satellitenorbit-Daten zu optimieren.
  • Wenn Sie einen Sportmodus mit Freiwasserschwimmen gewählt haben, und ein GPS-Signal empfangen wird, warten Sie mit dem Schwimmen mindestens 3 Minuten lang. Dies ermöglicht dem GPS, eine stabile Positionsberechnung aufzubauen.