Suunto strebt die Konformitätsstufe AA dieser Website mit den Web Content Accessibility Guidelines (WCAG) 2.0 sowie der Erfüllung weiterer Zugänglichkeitsnormen an. Solltest du Probleme mit dem Zugriff auf Informationen auf dieser Website haben, kontaktiere bitte den Kundendienst in den USA unter +1 855 258 0900 (gebührenfrei).

Umstellung des digitalen Dienstes


Movescount wird beendet, und wir stellen unsere digitalen Dienste auf die Suunto App um. Wir haben für alle von diesen Änderungen betroffenen Uhren eine Anleitung zusammengestellt.

Mehr lesen

Datum: 30. November 2021

Liebe Suunto Community, 

 

wir sind nun in der letzten Phase dieser Umstellung, was bedeutet, dass Movescount endgültig beendet wird. Nach der Beendigung kannst du Movescount nicht mehr nutzen oder deinen Trainingsverlauf daraus importieren. 

 

Besitzer der Uhren Ambit 1, 2, 3 und Traverse können über SuuntoLink ihre Uhreneinstellungen bearbeiten, Sportmodi personalisieren und Routen synchronisieren. Sie können Routen und POIs in der Suunto App planen sowie Trainingsanalysen und Trainingstagebücher einsehen. 

 

Weitere Informationen zum Importieren deines Trainingsverlaufs findest du HIER

 

Weitere Informationen zum Bearbeiten der Uhreneinstellungen, zum Personalisieren der Sportmodi und zum Synchronisieren von Routen für die Uhren Ambit 1, 2 und 3 sowie Traverse findest du HIER.

 

Die letzte Phase der Movescount-Umstellung läuft nach folgendem Zeitplan ab: 

 

30. November (Ambit 1, 2 und 3 sowie Traverse) 

Nach dem 30. November kannst du in Movescount keine Uhreneinstellungen mehr bearbeiten, Sportmodi personalisieren oder Routen synchronisieren. Du kannst über SuuntoLink die Uhreneinstellungen vornehmen, die Sportmodi personalisieren und Routen synchronisieren. 

 

10. Januar

Ab dem 10. Januar ist Movescount geschlossen. Du kannst deinen Trainingsverlauf dann nicht mehr aus Movescount importieren. Stelle also bitte sicher, dass du dies vor dem 10. Januar tust. 

 

Vorherige Updates

WICHTIGE FAQs

Der Inhalt dieser Seite, einschließlich der Antworten auf wichtigste Fragen, spiegelt die neuesten Informationen über die Umstellung unserer digitalen Dienste bei Suunto wider. Der Inhalt wird basierend auf Feedback, welches wir von unserer Community erhalten, und mit Informationen bezüglich der Umstellung regelmäßig aktualisiert. Wir werden Sie über suunto.com/transition, Suunto App, die Suunto Movescount Social-Media-Kanäle, forum.suunto.com und über E-Mail-Newsletter über Updates informieren.

Alles was Sie für die Übertragung Ihres Moveverlaufs aus Suunto Movescount in die Suunto App wissen müssen

Die Übertragung des Movescount Trainingsverlaufs ist Teil der Umstellung unserer digitalen Dienste. Vorgesehen ist, dass sie einmal aktiviert wird, wenn Sie die Suunto App erstmalig verwenden.

Erfahren Sie mehr

Welche Suunto Produkte sind mit der Suunto App kompatibel?

Alle mobil-verbundenen Suunto Produkte, einschließlich Suunto 9, Suunto 7, Suunto 5, Suunto 3 (Fitness), Suunto Spartan, Suunto Ambit3, Suunto Traverse und der Uhren der Traverse Alpha Kollektion, sowie der Suunto EON Steel, EON Core und D5 Tauchcomputer sind mit der Suunto App kompatibel. 

Erfahren Sie mehr über der Suunto App

 

Suunto 3 Fitness, Suunto 9 und Uhren der Spartan Kollektion

Die Kompatibilität umfasst:

  • Synchronisierung von Trainingsdaten und die Möglichkeit zur Anzeige und Analyse von Workouts in der Suunto App;
  • Synchronisierung von Daten rund um die Uhr, wie beispielsweise Schritte, Kalorien und Schlafdaten;
  • Bereichern Ihrer Tauchprotokolle in der Suunto App mit Bildern, Videos und Beschreibungen;
  • Möglichkeit, mit Sportdiensten und anderen in der Suunto App integrierten Partnern zu synchronisieren;
  • Veröffentlichen von Trainingseinheiten in den sozialen Medien;
  • Benachrichtigungen von Ihrem Mobiltelefon auf Ihrer Uhr;
  • Routenplanung und Personalisieren von Sportmodi;
  • GPS-Optimierung der Uhr.

Wir konzentrieren uns mit unserer ganzen Energie und Entwicklungsarbeit darauf, die wichtigsten Funktionen und Funktionalitäten für diese Produkte in die Suunto App zu integrieren

Ambit3, Traverse und Uhren der Traverse Alpha Kollektion 

Diese Suunto Produkte haben ab 18.12.2018 eine grundlegende Kompatibilität, die Folgendes umfasst:

  • Synchronisierung von Trainingsdaten und die Möglichkeit zur Anzeige und Analyse von Workouts;
  • Bereichern Ihrer Trainings in der Suunto App mit Bildern, Videos und Beschreibungen;
  • Veröffentlichen von Trainingseinheiten in den sozialen Medien;
  • Benachrichtigungen von Ihrem Mobiltelefon auf Ihrer Uhr;
  • Möglichkeit, mit Sportdiensten und anderen in der Suunto App integrierten Partnern zu synchronisieren;
  • GPS-Optimierung der Uhr.

M-Serie, T-Serie und Uhren der Quest Kollektion

Da diese Suunto Produkte über keine Mobilverbindung (Bluetooth) verfügen, sind sie nicht mit der Suunto App kompatibel.

Wir freuen uns, Ihnen die Möglichkeit bieten zu können, Ihre Move-Historie von Movescount in die Suunto App zu übertragen und weiterhin Erfahrungen mit Suunto zu sammeln. Sobald die Übertragung möglich ist, werden wir Sie informieren.

D5, EON Steel und EON Core

Die Kompatibilität für diese Tauchcomputer umfasst

  • die Synchronisierung Ihrer gesamten Tauchhistorie in die Suunto App direkt von ihrem Tauchcomputer aus;
  • die Möglichkeit, Tauchgänge anzusehen und zu analysieren;
  • das Bereichern Ihrer Tauchprotokolle in der Suunto App mit Bildern und Beschreibungen und
  • das Veröffentlichen von Bildern erinnerungswerter Tauchgänge in den sozialen Medien.

Wir entwickeln die Suunto App weiterhin, um das Benutzererlebnis aller in der Suunto Community zu bereichern.

Andere Tauchcomputer, die über DM5 eine Verbindung zu Movescount herstellen

Suunto Tauchcomputer wie D4i, D4i novo, D6i, D6i, D6i Novo, D9i, DX, Zoop, Zoop Novo, Vyper, Vyper, Vyper Novo, Helo2, Vyper2 und Cobra2 sind aufgrund fehlender mobiler Konnektivität (Bluetooth) nicht kompatibel mit Suunto App. 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Suunto Uhr mit der Suunto App für Android verbinden und wie Sie die App verwenden.

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Suunto Uhr mit der Suunto App für iOS verbinden und wie Sie die App verwenden.

Machen Sie Ihre ersten Schritte mit der Suunto App und erfahren Sie, wie Sie Ihre Uhr der Suunto Ambit3 Kollektion mit der Android-App verbinden.

Machen Sie Ihre ersten Schritte mit der Suunto App und erfahren Sie, wie Sie Ihre Uhr der Suunto Ambit3 Kollektion mit der iOS-App verbinden.

Machen Sie Ihre ersten Schritte mit der Suunto App und erfahren Sie, wie Sie Ihre Suunto Traverse Uhr & Ihre Uhr der Traverse Alpha Kollektion mit der Android-App verbinden.

Machen Sie Ihre ersten Schritte mit der Suunto App und erfahren Sie, wie Sie Ihre Suunto Traverse Uhr & Ihre Uhr der Traverse Alpha Kollektion mit der iOS-App verbinden.

Vorherige Updates:

 

(28. April 2020)

Liebe Mitglieder der Suunto Community,

im Rahmen der Umstellung unseres digitalen Dienstes, und wie bereits zuvor angekündigt, werden wir movescount.com in den kommenden Monaten auslaufen lassen. Daher wird es Änderungen an der Website geben und einige Funktionen werden entfernt. Als zukünftiger Endzustand des aktuellen movescount.com ist vorgesehen, dass die Besitzer von Ambit und Traverse Uhren hier die wichtigsten Uhrenfunktionen wie Einstellungen, Personalisierung der Sportmodi und Routenplanung verwalten werden.

Wir werden die Community auch weiterhin auf dem Laufenden halten.

 

(30. Januar 2020)

Liebe Mitglieder der Suunto Community,

Suunto DM5: Die Suunto DM5 Tauchsoftware wird ab Januar 2020 nicht mehr weiterentwickelt. Es wird keine unmittelbaren Veränderungen geben und du kannst die DM5 Software bis Ende 2020 weiterhin verwenden.

Der Umstellung unseres digitalen Dienstes liegt die Vision zugrunde, das Serviceerlebnis verständlicher und relevanter zu gestalten, um die Erwartungen unserer gesamten Tauch-Community auch in Zukunft zu erfüllen.

Du kannst der Suunto App Community bereits jetzt beitreten und unseren neuen Dienst kennenlernen (Benutzer von Suunto D5, Suunto EON Core und Suunto EON Steel).

Für die digitale Transformation sind folgende wichtige Maßnahmen geplant:

SuuntoLink: SuuntoLink wird die Verbindung zur Suunto App bilden und Zugang zu Software-Updates und neuen, zusätzlichen Vorteilen in unserem Partner-Ökosystem bereitstellen. Wir werden alle mit weiteren Einzelheiten auf dem Laufenden halten, um sicherzustellen, dass der Wechsel zu SuuntoLink und die Verwendung der Suunto App so einfach wie möglich sind.

Tauchcomputer mit Verbindung zu Movescount über DM5: Suunto Tauchcomputer einschließlich Suunto D4i, Suunto D4i Novo, Suunto D6i, Suunto D6i Novo, Suunto D9, Suunto D9tx, Suunto DX, Suunto Zoop, Suunto Zoop Novo, Suunto Vyper, Suunto Vyper Novo, Suunto Helo2, Suunto Vyper2 und Suunto Cobra2, die sich über DM5 mit Movescount verbinden, sind aufgrund der fehlenden mobilen Konnektivität nicht mit der Suunto App kompatibel (Bluetooth). Suunto DM5 kann weiter verwendet werden, jedoch mit Vorsicht, da bestimmte Betriebssysteme möglicherweise nicht von der Software unterstützt werden.

Wir arbeiten daran, diese in der nahen Zukunft auch mit der Suunto App zu verbinden.

 

(5. November 2019)

Liebe Mitglieder der Suunto Community,

der Umstellung unseres digitalen Dienstes liegt die Vision zugrunde, das Serviceerlebnis verständlicher und relevanter zu gestalten, um die Erwartungen unserer gesamten Community auch in Zukunft zu erfüllen. Um dies zu erreichen, sind folgende wichtige Maßnahmen geplant:

Movescount App: Wie bereits im April angekündigt, werden wir die Movescount App aus Google Play und dem App Store löschen. Dies sollte bis 18. Dezember 2019 abgeschlossen sein. Im Anschluss können Benutzer diese App zwar weiterhin auf ihren Mobiltelefonen nutzen, jedoch wird der Dienst nicht mehr gepflegt. Solltest du dein Telefon wechseln oder die App löschen, kannst du sie nicht mehr herunterladen.

Moveslink2 und SuuntoLink: Moveslink2 wird bis Sommer 2020 durch SuuntoLink ersetzt werden, dessen Dienst den Besitzern von Ambit und Traverse Uhren ein erneuertes Serviceerlebnis bietet. SuuntoLink wird die Verbindung zur Suunto App bilden und Zugang zu Software-Updates und neuen, zusätzlichen Vorteilen in unserem Partner-Ökosystem bereitstellen. Wir werden alle mit weiteren Einzelheiten auf dem Laufenden halten, um sicherzustellen, dass der Wechsel zu SuuntoLink und die Verwendung der Suunto App so einfach wie möglich sind.

Suunto Movescount.com (Webdienst): Unser Webdienst wird 2020 weiterentwickelt. Wir werden ihn nicht mehr Movescount nennen. Er wird in unseren Diensten wesentliche Funktionen für Uhren der Familien Ambit (1, 2 und 3) und Traverse aktivieren (u. a. Uhreneinstellungen, Routen und Personalisierung von Sportmodi). Diese webbasierten Aktualisierungen sind für die zweite Hälfte des Jahres 2020 geplant, und wir werden alle über die bevorstehenden Veränderungen auf dem Laufenden halten. Aktuell finden keine Veränderungen statt.

 

(28. Mai 2019)

Digitaldienst-Update: Ambit & Ambit2

Liebe Suunto Community,

wir möchten euch die neuesten Nachrichten über die Umstellung unseres digitalen Dienstes mitteilen. Dies ist das dritte Update für 2019. Hier findet ihr auch die Einzelheiten unserer Updates vom Januar und April.

Dieses Update richtet sich hauptsächlich an unsere langjährigen Community-Mitglieder, die ihre Ambit und Ambit2 aktuell mit Suunto movescount.com verbunden haben. Wir möchten euch mitteilen, dass eine Lösung zum Verbinden mit der Suunto App in Aussicht steht. Wir arbeiten zwar noch an vielen Einzelheiten und dem Timing, möchten euch aber unsere diesbezüglichen Pläne mitteilen. Wir fühlen uns verpflichtet, dafür zu sorgen, dass ihr weiterhin viel Freude mit eurem vertrauenswürdigen Ambit Modell habt. Wir werden euch in den kommenden Monaten weitere Einzelheiten mitteilen.

 

(30. April 2019)

Liebe Mitglieder der Suunto Community, 

wir möchten euch die neuesten Nachrichten über die Umstellung unseres digitalen Dienstes mitteilen.  

Zunächst möchten wir euch für euer Feedback zu diesem Thema danken. Eure Leidenschaft für unsere Marke und Dienste spornt uns noch mehr an, weitere erfüllende Erlebnisse zu schaffen. Wir hören euch zu, und eure Beiträge spiegeln sich in unserer Strategie wider.

Wie bereits im Januar erwähnt, ist die Suunto App die Zukunft unserer digitalen Dienste. Hier werden wir gemeinsam mit unseren verbundenen Partnerdiensten und Communitys weiterhin bestmögliche Erlebnisse schaffen.

 

Wichtige Updates:  

Entwicklung der Suunto App:  

Seit Januar haben wir verschiedene, wichtige Verbesserungen bei der Bedienung und den Routen vorgenommen, das Benutzererlebnis der Android App neu gestaltet, und sind nun auch neu mit Relive verbunden. Damit könnt ihr eure Abenteuer in persönliche Videos verwandeln, die es wert sind, geteilt zu werden. 

Datenübertragung aus Movescount: 

Im Mai werden wir beginnen, den Import eurer Trainingsverläufe aus Movescount in die Suunto App freizuschalten. Den Anfang machen wir mit Benutzern, die ihre Suunto 9 und Suunto 3 mit der Suunto App verbinden, gefolgt von den Modellen der Familien Spartan, Ambit3, Traverse und Traverse Alpha sowie den EON-Tauchcomputern. Lade die Suunto App herunter, stelle sicher, dass die Benachrichtigungen eingeschaltet sind, und lehne dich entspannt zurück. Sobald die Übertragung für dich verfügbar ist, werden wir dich über die Suunto App informieren. Die Übertragung wird direkt in der Suunto App gestartet. Weitere Einzelheiten findest du nachstehend in den FAQs und in unserem Mai-Update. 

Movescount App:  

Wir haben Feedback aus der Community erhalten, dass wir unsere digitalen Dienste klarer gestalten könnten. Insbesondere, weil wir zwei unterschiedliche mobile Apps haben, die dieselben Produkte unterstützen. Da wir während der Umstellung auf die Suunto App den verständlichsten Kontext und das bestmögliche Benutzererlebnis bieten möchten, werden wir die Movescount App ab Ende 2019 aus dem iOS AppStore und dem Google PlayStore entfernen. Bestehende Kunden können die App weiterhin nutzen, solange sie auf ihrem Smartphone installiert ist. Der Schlusstermin steht im Moment noch nicht fest. Wir möchten jedoch alle frühzeitig vor der Änderung in Kenntnis setzen und werden euch in den künftigen Updates weiter auf dem Laufenden halten.

Suunto Movescount.com (Webdienst): 

Viele von euch haben uns mitgeteilt, dass der Movescount-Webdienst ein wichtiges Element eures Suunto Erlebnisses ist.  Wir werden movescount.com und seine wichtigsten und meistverwendeten Funktionalitäten weiterhin im Auge behalten. Sobald weitere Einzelheiten zu den nächsten Schritten verfügbar sind, werden wir sie euch mitteilen. Das gilt insbesondere für alle, die sich ausschließlich per Kabel mit dem Web verbinden (wie Ambit und Ambit 2). 

 

(15. Januar 2019)

Die Suunto App ist die Zukunft unserer digitalen Dienste

Wir haben die Suunto App im Frühjahr 2018 als die Zukunft unserer digitalen Dienste eingeführt, da wir der gesamten Suunto Community auf diese Weise ein besseres Benutzererlebnis bieten möchten. Wenn du die Suunto App noch nicht kennengelernt hast, ist jetzt der beste Zeitpunkt!

Du kannst sie gleich heute für iOS oder Android herunterladen.

Aus App Store herunterladen Google Play

Seit der Einführung haben wir wesentliche Funktionalitäten und Merkmale hinzugefügt, einschließlich der aktivitätsbezogenen Heatmaps und Routenplanung (Suunto 9, Spartan) und der Personalisierung der Sportmodi (Suunto 9, Suunto 3 und Spartan). Wir haben eine grundlegende Kompatibilität für Ambit3 und Traverse Uhren (Move-Synchronisierung und GPS-Optimierung) sowie für EON Core und EON Steel Tauchcomputer geschaffen.

Wir haben auch wichtige Partnerintegrationen hinzugefügt (beginnend mit Strava) und soeben unsere Suunto Cloud API angekündigt, die es viel mehr Partnern und Sportdiensten ermöglichen wird, sich mit der Suunto App zu verbinden und einzigartige Vorteile für die Suunto Community zu bieten.

In diesem Zusammenhang werden wir mit der Reduzierung unseres bisherigen Dienstes 'Suunto Movescount' beginnen, um ihn frühestens im Sommer 2020 zu beenden. Wir stehen euch auf dem gesamten Weg mit Antworten auf eure Fragen sowie Informationen zur Seite und unterstützen euch bei allen eventuellen Anfragen.

Ein wichtiger Hinweis: Deine Daten in Movescount sind sicher und deine Move-Daten können unabhängig von dem Produkt, mit dem du dich verbindest, in die Suunto App übertragen werden. Die eigentliche Übertragung wird in den kommenden Monaten freigeschaltet (Frühjahr 2019).

Wir werden dich über die Suunto App, suunto.com, die Social Media-Kanäle von Suunto Movescount, forum.suunto.com und E-Mail-Newsletter regelmäßig über Updates informieren.