Suunto strebt die Konformitätsstufe AA dieser Website mit den Web Content Accessibility Guidelines (WCAG) 2.0 sowie der Erfüllung weiterer Zugänglichkeitsnormen an. Solltest du Probleme mit dem Zugriff auf Informationen auf dieser Website haben, kontaktiere bitte den Kundendienst in den USA unter +1 855 258 0900 (gebührenfrei).

FÜR DEN NESWLETTER ANMELDEN | KOSTENLOSE RETOUREN

Suunto Zoop Novo Bedienungsanleitung

Fehlerstatus (Algorithmus-Sperrzeit)

 

Der Suunto Zoop Novo ist mit Warnanzeigen ausgestattet, die Sie auffordern, in bestimmten Situationen, die das Risiko von DCI signifikant steigern würden, zu reagieren. Wenn Sie nicht auf diese Warnmeldungen reagieren, geht der Suunto Zoop Novo in einen Fehlerstatus über und zeigt Er (Er) auf dem Display an. Dies bedeutet, dass das DCI-Risiko stark angestiegen ist.

Screenshot 2024-01-23 at 10.31.23.png

Wenn Sie länger als 3 Minuten keine Dekompressionsstopps einlegen, wird der RGBM-Algorithmus für 48 Stunden gesperrt. Wenn der Algorithmus gesperrt ist, wird Er (Er) angezeigt und es stehen keine Algorithmusdaten zur Verfügung. Das Sperren des Algorithmus ist eine Sicherheitsfunktion, die verdeutlicht, dass die Algorithmusdaten keine Gültigkeit mehr haben.

Sie müssen in diesem Fall wieder unter die Dekostufe abtauchen und mit der Dekompression fortfahren. Wenn Sie dies nicht innerhalb von 3 Minuten durchführen, sperrt der Suunto Zoop Novo die Algorithmusberechnung und stattdessen wird Er (Er), wie nachstehend, angezeigt. Beachten Sie, dass der Wert der Dekostufe nicht mehr angezeigt wird.

In diesem Status erhöht sich Ihr Risiko für die Dekompressionskrankheit (DCS) signifikant. Dekompressionsdaten sind für 48 Stunden nach dem Auftauchen nicht verfügbar.

Mit dem Gerät kann auch mit gesperrtem Algorithmus getaucht werden, jedoch wird Er (Er) anstatt der Dekompressionsdaten angezeigt.

Wenn Sie in diesem Fehlerstatus erneut tauchen, wird die Sperrzeit für den Algorithmus beim Auftauchen auf 48 Stunden zurückgestellt.

Inhaltsverzeichnis