Suunto strebt die Konformitätsstufe AA dieser Website mit den Web Content Accessibility Guidelines (WCAG) 2.0 sowie der Erfüllung weiterer Zugänglichkeitsnormen an. Solltest du Probleme mit dem Zugriff auf Informationen auf dieser Website haben, kontaktiere bitte den Kundendienst in den USA unter +1 855 258 0900 (gebührenfrei).

Was kann ich tun, wenn meine Suunto Ambit3 Peak während des Trainings falsche Höhenmesswerte anzeigt?

Wenn die Höhen- oder barometrischen Messwerte während des Trainings auf Ihrer Suunto Ambit3 Peak falsch angezeigt werden, versuchen Sie das Problem mit folgenden Schritten zu lösen:

Vor Trainingsbeginn:

 

  • Überprüfen Sie, dass die neueste Softwareversion auf Ihrer Uhr installiert ist (erfahren Sie mehr hier). Um sicherzugehen, dass Ihre Uhr über die neueste Version verfügt, verbinden Sie Ihre Uhr mit Ihrem Computer und öffnen Sie Moveslink2. Wenn ein Software-Update verfügbar ist, werden Sie benachrichtigt. Wenn ja, aktualisieren Sie bitte Ihre Uhr.

  • Stellen Sie sicher, dass FusedAlti aktiviert ist. Wenn diese Funktion aktiviert ist, sind die Höhendaten zuverlässiger, da sie aus einer Kombination von GPS- und barometrischen Höhenmesswerten generiert werden. Lesen Sie mehr dazu in der Bedienungsanleitung.
    Das eingeschaltete FusedAlti wird jedes Mal aktiviert, wenn ein Training mit GPS gestartet wird.

    Aktivieren von FusedAlti:
    1. Halten Sie NEXT gedrückt, um das Optionsmenü aufzurufen.
    2. Scrollen Sie mit LIGHT zu ALTI-BARO und bestätigen Sie mit NEXT.
    3. Scrollen Sie mit START zu FusedAlti und öffnen Sie das Menü durch Drücken von NEXT.
    4. Wählen Sie ON mit LIGHT und bestätigen Sie mit NEXT.
    Hinweis: Unter guten Bedingungen dauert die Aktivierung von FusedAlti einige Minuten. Während dieses Zeitraums zeigt die Uhr Ihren ungefähren barometrischen Höhenmesswert an. Ihre Höhenmessung und der Höhenverlauf im Training werden korrigiert, sobald FusedAlti Ihre tatsächliche Höhe definiert hat.

  • Festlegen eines neuen Höhenreferenzwerts Erfahren Sie in den FAQs, Abschnitt „So legen Sie einen neuen Höhenreferenzwert in Ambit3 Peak fest“, wie Sie diesen Wert für Ihre Uhr einstellen.

  • Überprüfen Sie welches Alti-Baro-Profil für den betreffenden Sportmodus in Movescount festgelegt ist.
    Diese Profile können ausgewählt werden:
    • Wählen Sie das Profil ALTI, wenn Höhenänderungen zu Ihren Outdoor-Aktivitäten gehören (z. B. Wandern in hügeligem Gelände).

    • Wählen Sie das Profil BARO, wenn keine Höhenänderungen mit Ihren Outdoor-Aktivitäten verbunden sind (z. B. Wandern in flachem Gelände).
    Hinweis: In diesem Profil werden keine Aufstiegs-/Abstiegswerte berechnet, da alle Veränderungen des Luftdrucks als Wetterveränderungen interpretiert werden.

    • Wählen Sie AUTOMATIC, um die Uhr entscheiden zu lassen, welches Profil aktuell am besten für Sie geeignet ist.
    Hinweis: Im Profil AUTOMATIC wechselt Ihre Uhr je nach Ihren Bewegungen und Veränderungen des Luftdrucks zwischen den Profilen ALTI und BARO. Die Einstellung des korrekten Profils in der Uhr kann einige Minuten dauern. Dies kann sich auf die Höhenmessungen auswirken. Lesen Sie mehr über Alti-Baro in der Bedienungsanleitung für Ihr Produkt.

  • Einstellen des Alti-Baro-Profils in Movescount:
    1. Öffnen Sie Movescount. Gehen Sie zu Ich >> Uhren >> Meine Uhren.
    Movescount Meine Uhren

    2. Wählen Sie Ihre Uhr aus. Scrollen Sie zu Sportmodi und klicken Sie auf den Outdoor-Sportmodus, den Sie anpassen möchten.
    3. Klicken Sie auf Erweiterte Einstellungen anzeigen und gehen Sie zum Alti-Baro-Profil. Wählen Sie die gewünschte Einstellung aus und bestätigen Sie mit SAVE.

    Movescount - Erweiterte Einstellungen anzeigen

    Movescount - Alti-Baro-Profil

    4. Nach dem Speichern der Einstellungen verbinden Sie Ihre Uhr mit dem mitgelieferten USB-Kabel mit Ihrem Computer, um die Uhr mit Movescount zu synchronisieren.


  • Überprüfen Sie, dass die Öffnungen des Drucksensors auf der Rückseite Ihrer Uhr nicht überdeckt oder blockiert sind. Achten Sie darauf, dass die Uhr nicht zu eng um das Handgelenk liegt und dass weder Kleidung noch Handbewegungen den Sensor blockieren.
    Hinweis: Halten Sie den Bereich um den Sensor herum frei von Schmutz und Sand. Stecken Sie nie Gegenstände in die Öffnungen des Drucksensors, und reinigen Sie diese nicht mit Druckluft.

 

Im Training:

 

  • Überprüfen Sie, dass die Uhr nicht zu eng um den Arm liegt. Die Öffnungen des Drucksensors dürfen nicht blockiert sein.
  • Achten Sie darauf, dass Bewegungen Ihres Handgelenks oder Ihrer Hand die Öffnungen des Drucksensors nicht blockieren oder behindern.
  • Wenn FusedAlti ausgeschaltet ist, legen Sie von Zeit zu Zeit einen neuen Höhenreferenzwert fest, da sich Wetterveränderungen auf die Messwerte auswirken können. Erfahren Sie in diesem Video mehr darüber, wie Wetterveränderungen einen Höhenmesser beeinflussen:

Sollte das Problem weiterhin bestehen, bringen Sie Ihre Uhr bitte zum nächsten autorisierten 
Servicezentrum oder kontaktieren Sie unseren Suunto Kundendienst. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

HILFE GIBT ES AUCH FÜR: