Suunto strebt die Konformitätsstufe AA dieser Website mit den Web Content Accessibility Guidelines (WCAG) 2.0 sowie die Erfüllung weiterer Zugänglichkeitsnormen an. Sollten Sie Probleme mit dem Zugriff auf Informationen auf dieser Website haben, kontaktieren Sie bitte den Kundendienst in den USA unter +1 855 258 0900 (gebührenfrei).

VERSANDKOSTENFREI AB 100€ | WEIHNACHTSANGEBOTE | FÜR DEN NESWLETTER ANMELDEN

Umstellung der digitalen Dienste

Datum: 5. November 2019

Liebe Mitglieder der Suunto Community,

 

Die Vision für die Umstellung unseres digitalen Service ist es, ein verständlicheres und relevanteres Service-Erlebnis zu bieten, das die Erwartungen unserer gesamten Community erfüllt. Um dies zu erreichen, sind folgende Hauptmaßnahmen geplant:

 

Movescount-App: Wie in unseren Mitteilungen vom April erwähnt, werden wir die Movescount-App aus Google Play und dem App Store entfernen. Der Abschluss dieses Verfahrens ist für den 18. Dezember 2019 vorgesehen. Nach dieser Zeit können Benutzer, die die App auf ihrem Telefon installiert haben, sie weiterhin verwenden, sie wird jedoch nicht mehr aktiv betrieben. Wenn du das Telefon wechselst oder die App löschst, kannst du sie nicht wieder herunterladen.

 

Moveslink2 und Suuntolink: Bis zum Sommer 2020 wird Suuntolink Moveslink2 ersetzen und unseren Besitzern von Ambit und Traverse ein erneutes Serviceerlebnis bieten.  Suuntolink wird die Verbindung zur Suunto-App und der Zugang zu neuen und zusätzlichen Vorteilen unseres Partner-Ökosystems sein. Wir werden alle mit weiteren Details auf dem Laufenden halten, um sicherzustellen, dass der Wechsel zu Suuntolink und die Verwendung der Suunto-App so einfach wie möglich ist.

 

Suunto Movescount.com (Webservice):  Unser Webservice wird sich im Jahr 2020 weiterentwickeln. Wir werden ihn nicht mehr Movescount nennen, und seine Aufgabe in Bezug auf unsere Dienste wird es sein, Schlüsselfunktionen (einschließlich Uhreneinstellungen, Routen und Anpassung des Sportmodus) nur für Uhren der Ambit- (1, 2 und 3) und Traverse-Familie zu aktivieren. Wir planen diese webbasierten Updates für das zweite Halbjahr 2020 und werden alle über die kommenden Änderungen auf dem Laufenden halten. Es werden sofort keine Änderungen vorgenommen.

Wichtige FAQs

Der Inhalt dieser Seite, einschließlich der Antworten auf wichtigste Fragen, spiegelt die neuesten Informationen über die Umstellung unserer digitalen Dienste bei Suunto wider. Der Inhalt wird basierend auf Feedback, welches wir von unserer Community erhalten, und mit Informationen bezüglich der Umstellung regelmäßig aktualisiert. Wir werden Sie über suunto.com/transition, Suunto App, die Suunto Movescount Social-Media-Kanäle, forum.suunto.com und über E-Mail-Newsletter über Updates informieren.

Wann findet die Veränderung statt und gibt es einen sofortigen Handlungsbedarf?

Die Veränderungen erfolgen allmählich. Wir wollten Sie so früh wie möglich über diese Veränderungen informieren, und werden Sie über Updates in Bezug auf Movescount und die Übertragung des Moves-Verlaufs von Movescount in die Suunto App auf dem Laufenden halten.

Gleichfalls werden wir Sie weiterhin über die spannenden Neuheiten in der Suunto App informieren. Sie können der Suunto App Community bereits jetzt beitreten und unseren neuen Dienst entdecken. Erfahren Sie mehr über die Suunto App

Alles was Sie für die Übertragung Ihres Moveverlaufs aus Suunto Movescount in die Suunto App wissen müssen

Die Übertragung des Movescount Trainingsverlaufs ist Teil der Umstellung unserer digitalen Dienste. Vorgesehen ist, dass sie einmal aktiviert wird, wenn Sie die Suunto App erstmalig verwenden.

Erfahren Sie mehr

Welche Suunto Produkte sind mit der Suunto App kompatibel?

Alle mobil-verbundenen Suunto Produkte, einschließlich Suunto 9, Suunto 3 Fitness, Suunto Spartan, Suunto Ambit3, Suunto Traverse und der Uhren der Traverse Alpha Kollektion, sowie der EON Steel und EON Core Tauchcomputer sind mit der Suunto App kompatibel. 

 

Suunto 3 Fitness, Suunto 9 und Uhren der Spartan Kollektion

Die Kompatibilität umfasst:

  • Synchronisierung von Trainingsdaten und die Möglichkeit zur Anzeige und Analyse von Workouts in der Suunto App;
  • Synchronisierung von Daten rund um die Uhr, wie beispielsweise Schritte, Kalorien und Schlafdaten;
  • Bereichern Ihrer Tauchprotokolle in der Suunto App mit Bildern, Videos und Beschreibungen;
  • Möglichkeit, mit Sportdiensten und anderen in der Suunto App integrierten Partnern zu synchronisieren;
  • Veröffentlichen von Trainingseinheiten in den sozialen Medien;
  • Benachrichtigungen von Ihrem Mobiltelefon auf Ihrer Uhr;
  • Routenplanung und Personalisieren von Sportmodi;
  • GPS-Optimierung der Uhr.

Wir konzentrieren uns mit unserer ganzen Energie und Entwicklungsarbeit darauf, die wichtigsten Funktionen und Funktionalitäten für diese Produkte in die Suunto App zu integrieren

Ambit3, Traverse und Uhren der Traverse Alpha Kollektion 

Diese Suunto Produkte haben ab 18.12.2018 eine grundlegende Kompatibilität, die Folgendes umfasst:

  • Synchronisierung von Trainingsdaten und die Möglichkeit zur Anzeige und Analyse von Workouts;
  • Bereichern Ihrer Trainings in der Suunto App mit Bildern, Videos und Beschreibungen;
  • Veröffentlichen von Trainingseinheiten in den sozialen Medien;
  • Benachrichtigungen von Ihrem Mobiltelefon auf Ihrer Uhr;
  • Möglichkeit, mit Sportdiensten und anderen in der Suunto App integrierten Partnern zu synchronisieren;
  • GPS-Optimierung der Uhr.

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Suunto Uhr mit der Suunto App für Android verbinden und wie Sie die App verwenden.

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Suunto Uhr mit der Suunto App für iOS verbinden und wie Sie die App verwenden.

Machen Sie Ihre ersten Schritte mit der Suunto App und erfahren Sie, wie Sie Ihre Uhr der Suunto Ambit3 Kollektion mit der Android-App verbinden.

Machen Sie Ihre ersten Schritte mit der Suunto App und erfahren Sie, wie Sie Ihre Uhr der Suunto Ambit3 Kollektion mit der iOS-App verbinden.

Machen Sie Ihre ersten Schritte mit der Suunto App und erfahren Sie, wie Sie Ihre Suunto Traverse Uhr & Ihre Uhr der Traverse Alpha Kollektion mit der Android-App verbinden.

Machen Sie Ihre ersten Schritte mit der Suunto App und erfahren Sie, wie Sie Ihre Suunto Traverse Uhr & Ihre Uhr der Traverse Alpha Kollektion mit der iOS-App verbinden.

M-Serie, T-Serie und Uhren der Quest Kollektion

Da diese Suunto Produkte über keine Mobilverbindung (Bluetooth) verfügen, sind sie nicht mit der Suunto App kompatibel.

Wir freuen uns, Ihnen die Möglichkeit bieten zu können, Ihre Move-Historie von Movescount in die Suunto App zu übertragen und weiterhin Erfahrungen mit Suunto zu sammeln. Sobald die Übertragung möglich ist, werden wir Sie informieren.

EON Steel und EON Core

Die Kompatibilität für diese Tauchcomputer umfasst

  • die Synchronisierung Ihrer gesamten Tauchhistorie in die Suunto App direkt von ihrem Tauchcomputer aus;
  • die Möglichkeit, Tauchgänge anzusehen und zu analysieren;
  • das Bereichern Ihrer Tauchprotokolle in der Suunto App mit Bildern und Beschreibungen und
  • das Veröffentlichen von Bildern erinnerungswerter Tauchgänge in den sozialen Medien.

Wir entwickeln die Suunto App weiterhin, um das Benutzererlebnis aller in der Suunto Community zu bereichern.

Andere Tauchcomputer, die über DM5 eine Verbindung zu Movescount herstellen

Suunto Tauchcomputer wie D4i, D4i novo, D6i, D6i, D6i Novo, D9i, DX, Zoop, Zoop Novo, Vyper, Vyper, Vyper Novo, Helo2, Vyper2 und Cobra2 sind aufgrund fehlender mobiler Konnektivität (Bluetooth) nicht kompatibel mit Suunto App. 

Haben Sie noch Fragen, oder brauchen Sie Hilfe?

Für weitere Informationen und um an der Diskussion teilzunehmen, die von der Suunto-Community unterstützt wird, nehmen Sie am Suunto App Forum teil:

Weiter zum Suunto App Forum

 

Für alle anderen Fragen steht Ihnen das Suunto Kundendienstteam gern zur Verfügung. 

Frühere Updates:

(28. Mai 2019)

Digitale Dienste - Update: Ambit & Ambit2

Liebe Suunto Community,

Wir möchten Euch hiermit über den aktuellen Stand der Umstellung unserer digitalen Dienste informieren. Dies ist das dritte Update in 2019 und Du findest hier auch die Einzelheiten unserer Updates im Januar und April.

Dieses Update richtet sich vor allem an unsere langjährigen Community-Mitglieder, die derzeit Ambit und Ambit2 mit Suunto movescount.com verbinden. Wir möchten Dir auch mitteilen, dass wir in Zukunft eine Lösung für die Verbindung zur Suunto-App bereitstellen werden. Wir arbeiten zwar noch an vielen Einzelheiten und dem Timing, möchten Dir aber unsere diesbezüglichen Pläne mitteilen. Wir fühlen uns verpflichtet, dafür zu sorgen, dass Du weiterhin viel Freude mit Deinem zuverlässigen Ambit Modell hast. Wir werden Dir in den kommenden Monaten weitere Einzelheiten mitteilen.

 

(30. April 2019)

Liebe Mitglieder der Suunto Community, 

Wir freuen uns, die neuesten Nachrichten über die Umstellung unseres digitalen Service bekannt zu machen.  

Zunächst möchten wir Dir für Dein Feedback zu diesem Thema danken. Dein leidenschaftliches Engagement für unsere Marke und Dienste spornt uns noch mehr an, weitere erfüllende Erlebnisse zu schaffen. Wir hören Dir zu und Deine Beiträge spiegeln sich in unserer Strategie wider.

Wie bereits im Januar erwähnt, ist die Suunto App die Zukunft unserer digitalen Dienste. Hier werden wir gemeinsam mit unseren verbundenen Partnerdiensten und -Communities weiterhin bestmögliche Erlebnisse schaffen.

 

Wichtige Updates:  

Entwicklung der Suunto-App:  

Seit Januar haben wir einige bedeutende Verbesserungen in Bezug auf Benutzerfreundlichkeit und Routen, eine verbesserte Benutzererfahrung für Android-Apps sowie unsere neue Relive-Verbindung eingeführt, mit der Du Deine Abenteuer in persönliche Videos verwandeln kannst, die perfekt zum Teilen geeignet sind. 

Datenübertragung von Movescount: 

Wir werden im Mai damit beginnen, den Import deines Trainingsverlaufs von der Movescount-App in die Suunto-App zu ermöglichen. Wir werden mit Benutzern beginnen, die sich mit Suunto9 und Suunto 3 mit der Suunto-App verbinden, danach fahren wir mit Nutzern der Tauchcomputer-Familien Spartan, Ambit3, Traverse und Traverse Alpha und EON fort. Lade die Suunto-App herunter, stell sicher, dass Du Benachrichtigungen erhalten kannst, und entspanne Dich. Wir werden Dich (über die Suunto-App) informieren, sobald der Transfer für Dich verfügbar ist. Die Übertragung wird direkt aus der Suunto-App heraus initiiert. Weitere Details findest Du in unseren FAQ unten und in unserem Mai-Update. 

Movescount-App:  

Wir haben Feedback aus der Community erhalten, dass wir unsere digitalen Dienste klarer gestalten könnten. Insbesondere, weil wir zwei unterschiedliche Mobilanwendungen haben, die dieselben Produkte unterstützen. Da wir während des Übergangs zur Suunto-App den verständlichsten Kontext und die bestmögliche Benutzererfahrung bieten möchten, werden wir die Movescount-App ab Ende 2019 aus dem iOS AppStore und dem Google PlayStore nehmen. Bestehende Verbraucher können die App weiterhin nutzen, solange sie auf ihrem Smartphone installiert ist. Der Schlusstermin steht im Moment noch nicht fest, aber wir möchten alle frühzeitig von der Änderung in Kenntnis setzen und werden Sie in den künftigen Updates weiter auf dem Laufenden halten.

Suunto movescount.com (Webservice): 

Wir haben von vielen von Euch gehört, dass der Movescount-Webservice ein wichtiger Bestandteil Eurer Suunto-Erfahrung ist.  Wir werden weiterhin movescount.com und seine wichtigsten und meist genutzten Funktionen prüfen. Wenn wir weitere Details zu den nächsten Schritten haben, werden wir sie Euch mitteilen, insbesondere den Nutzern, die sich ausschließlich über Kabel mit dem Internet verbinden, wie Ambit und Ambit2. 

 

(15. Januar 2019)

Die Suunto App ist die Zukunft für unsere digitalen Dienste

Wir haben die Suunto App im Frühjahr 2018 als die Zukunft für unsere digitalen Dienste eingeführt, da wir der gesamten Suunto Community auf diese Weise ein besseres Benutzererlebnis bieten möchten. Wenn Du die Suunto App noch nicht kennst, ist jetzt der beste Zeitpunkt!

Du kannst sie gleich heute für iOS oder Android herunterladen.

Download im App Store Google Play

Seit der Einführung haben wir wesentliche Funktionalitäten und Merkmale hinzugefügt, einschließlich der aktivitätsbezogenen Heatmaps und Routenplanung (Suunto 9, Spartan) und der Personalisierung der Sportmodi (Suunto 9, Suunto 3 und Spartan). Wir haben die grundlegende Kompatibilität für Ambit3 und Traverse Uhren (Move-Synchronisierung und GPS-Optimierung) sowie für EON Core und EON Steel Tauchcomputer geschaffen.

Wir haben auch wichtige Partner integriert (angefangen mit Strava) und soeben unsere Suunto Cloud API angekündigt, die ermöglicht, dass sich noch viele weitere Partner und Sportdienste mit der Suunto App verbinden und der Suunto Community somit einzigartige Vorteile bieten können.

In diesem Zusammenhang werden wir anfangen, unseren alten Dienst, Suunto Movescount, abzubauen, mit dem Ziel, den Dienst frühestens im Sommer 2020 zu schließen. Für alle Fragen und Informationen stehen wir Dir auf allen Kommunikationswegen zur Verfügung und unterstützen Dich gerne bei etwaigen Anfragen.

Ein wichtiger Hinweis: Deine Daten in Movescount sind sicher und Deine Move-Daten können unabhängig von dem Produkt, mit dem Du Dich verbindest, in die Suunto App übertragen werden. Die eigentliche Übertragung wird in den kommenden Monaten freigeschaltet (Frühjahr 2019).

Wir werden Dich über die Suunto App, suunto.com, sozialen Medienkanäle Suunto Movescounts, forum.suunto.com und über E-Mail-Newsletter regelmäßig über Updates informieren.