Suunto strebt die Konformitätsstufe AA dieser Website mit den Web Content Accessibility Guidelines (WCAG) 2.0 sowie der Erfüllung weiterer Zugänglichkeitsnormen an. Solltest du Probleme mit dem Zugriff auf Informationen auf dieser Website haben, kontaktiere bitte den Kundendienst in den USA unter +1 855 258 0900 (gebührenfrei).

FÜR DEN NESWLETTER ANMELDEN | KOSTENLOSE RETOUREN

Suunto DX Benutzerhandbuch -

Sauerstoffberechnungen

Während eines Tauchgangs berechnet der Suunto DX den Sauerstoffpartialdruck (PO2), die Sauerstofftoxizität (CNS%) und die pulmonale Sauerstoffvergiftung, die mit OTU (Sauerstofftoxizität in Einheiten) nachverfolgt wird.

Die Sauerstoffberechnungen werden auf Grundlage der aktuell angenommenen Tabellen und Richtlinien über Expositionszeitgrenzwerte vorgenommen.

Wenn der Tauchcomputer auf den Modus Mixed (Gemisch) eingestellt ist, werden im Modus Dive Planning (Tauchplanung) die aktuell im Computer gespeicherten O2% und P O2-Werte zur Berechnung verwendet.

Warnungen und Anzeigen mit sauerstoffrelevanten Daten werden vom Tauchcomputer auch in der jeweils entsprechenden Phase des Tauchgangs angezeigt. Wenn der Computer beispielsweise auf den Modus Mixed (Gemisch) eingestellt ist, werden folgende Daten vor und während des Tauchgangs angezeigt:

  • Der ausgewählte O2-Anteil (in %) auf der Alternativanzeige.
  • OLF% wird alternativ für CNS% oder OTU% angezeigt (je nachdem was größer ist).
  • Wenn die 80 %- und 100 %-Grenzwerte überschritten wurden, ertönen akustische Alarme und der OLF-Wert beginnt zu blinken.
  • Wenn die voreingestellten Grenzwerte überschritten wurden, ertönen akustische Alarme und der gegenwärtige PO2-Wert blinkt.
  • Im Tauchplaner entspricht die maximale Tiefe dem ausgewählten O2% und max. PO2.

Inhaltsverzeichnis