Suunto strebt die Konformitätsstufe AA dieser Website mit den Web Content Accessibility Guidelines (WCAG) 2.0 sowie die Erfüllung weiterer Zugänglichkeitsnormen an. Sollten Sie Probleme mit dem Zugriff auf Informationen auf dieser Website haben, kontaktieren Sie bitte den Kundendienst in den USA unter +1 855 258 0900 (gebührenfrei).

VERSANDKOSTENFREI AB 200 Fr. | WEIHNACHTSANGEBOTE | FÜR DEN NESWLETTER ANMELDEN

Was unterscheidet eine GPS-Uhr von einer GPS-Uhr mit Barometer?

Wesentliche Unterschiede

 

Suunto GPS-Uhren mit Barometer, wie die 9 Baro, Spartan Sport Wrist HR Baro, Spartan Ultra, Ambit3 Peak, Ambit3 Vertical, Suunto Traverse und Traverse Alpha:

  • Messen den Umgebungsluftdruck mit einem integrierten Drucksensor, der barometrische Höhenmesswerte ausgibt.
  • Die Kombination aus barometrischen Höhenmesswerten und GPS-Daten (FusedAltiTM) führt zu genaueren Höhenmessungen und Aufstiegs-/Abstiegswerten.
  • Eine Uhr mit Barometer kann auch Outdoor-Erkenntnisse, wie beispielsweise Luftdruck auf Meereshöhe und Unwetterwarnungen anzeigen.
  • Die Höhendaten können im Zeitmodus im Zifferblatt angezeigt werden.

Erfahren Sie mehr nachstehend.

 

Suunto GPS-Uhren, wie die Suunto 9, Suunto 5, Spartan Sport Wrist HR, Spartan Sport Trainer Wrist HR, Spartan Sport und Ambit3 Run:

  • Berechnen die Höhe und Höhenveränderungen (Aufstieg/Abstieg) nur anhand von GPS-Daten.
  • Sie können keine Outdoor-Erkenntnisse, wie beispielsweise Luftdruck auf Meereshöhe und Unwetterwarnungen anzeigen, für die ein Barometer erforderlich ist.

Erfahren Sie mehr nachstehend.

 

 

Suunto GPS-Uhren mit Barometer

Wie messen GPS-Uhren die Höhe und Höhenveränderungen (Aufstieg/Abstieg)?

GPS-Uhren mit Barometer messen den Umgebungsluftdruck zur Berechnung der Höhe und von Höhenveränderungen. Generell verringert sich der Luftdruck beim Aufstieg und erhöht sich beim Abstieg.

Die Uhr berechnet Ihre aktuelle Höhe auf Basis des:

  • Sie umgebenden Luftdrucks UND
  • eines Höhenreferenzwerts.

Wenn kein Höhenreferenzwert festgelegt ist (je nach Uhr – bekannte Höhe, Luftdruck auf Meereshöhe oder Autom. Einstellung mit FusedAltiTM), ist der Höhenmesswert nicht korrekt. Erfahren Sie mehr über die Einstellung des Höhenreferenzwerts in der Bedienungsanleitung für Ihr Produkt .

Nach dem Einstellen des Höhenreferenzwerts wirken sich Höhenveränderungen auf den Höhenmesswert aus. Beachten Sie bitte, dass der Höhenmesswert auch durch Veränderungen in den Wetterbedingungen beeinflusst wird. Demzufolge muss die Uhr regelmäßig kalibriert werden, insbesondere beim Training (z.B. Wandern). Uhren mit FusedAltiTM-Technologie, wie beispielsweise Suunto 9 Baro und Spartan Sport Wrist HR Baro kalibrieren während des Trainings automatisch mit der Funktion Autom. Einstellung. Mehr dazu erfahren Sie in der Bedienungsanleitung für Ihr Produkt unter “Alti-Baro” oder “Höhenmesser”.

 

 

Welche Vorteile bringt eine GPS-Uhr mit Barometer?

 

Genauere Höhendaten – FusedAltiTM

GPS-Uhren mit Barometer verwenden FusedAltiTM, die Suunto Technologie zum Kombinieren von Höhendaten auf GPS-Basis mit barometrischen Höhenmesswerten. FusedAltiTM kombiniert die Vorteile beider Messmethoden und liefert dadurch genauere Höhenmesswerte und Aufstiegs-/Abstiegswerte als Uhren, die nur über GPS messen.

Die Höhenmessung auf GPS-Basis reagiert langsamer auf Höhenveränderungen als die barometrische Höhenmessung. Jedoch werden die Messwerte nicht durch Wetterveränderungen beeinflusst, wie dies bei den barometrischen Höhenmesswerten der Fall sein kann. Der barometrische Höhenmesswert reagiert schnell auf plötzliche Höhenveränderungen im Gelände und wird genau angezeigt. FusedAltiTM verwendet das genaue und schnell reagierende Profil des barometrischen Höhenmesswerts und bestimmt die Höhenreferenz für das Profil mithilfe der GPS-Höhendaten.

Hinweis: Sie müssen Ihre Uhr durch Festlegen eines Höhenreferenzpunkts kalibrieren. Ohne regelmäßige Kalibrierung können die Höhenmesswerte falsch sein. Mehr dazu erfahren Sie in der Bedienungsanleitung für Ihr Produkt unter “Alti-Baro” oder “Höhenmesser”.

 

Outdoor-Erkenntnisse

GPS-Uhren mit Barometer bieten die Funktion Unwetterwarnung, die durch einen signifikanten Abfall des barometrischen Drucks ausgelöst wird.

 

Höhenmesswerte im Zeitmodus

Das integrierte Barometer sendet im Zeitmodus laufend Höhendaten auf das Zifferblatt. Um Energie zu sparen, ist bei GPS-Uhren hingegen das GPS im Zeitmodus deaktiviert und sie liefern Höhendaten nur während des Trainings.

GPS-Uhren mit Barometer bestimmen mit einem automatischen Alti-Baro-Profil, ob eine Veränderung im Luftdruck auf Wetterveränderungen oder Höhenveränderungen zurückzuführen ist. Die Uhr passt den Höhenwert oder Wert auf Meereshöhe auf Basis dieses Systems an. Somit weicht der Höhenwert auch dann nicht ab, wenn die Uhr im Zeitmodus ist und GPS und FusedAltiTM nicht verwendet werden.

 

 

Suunto GPS-Uhren

Wie messen GPS-Uhren die Höhe und Höhenveränderungen (Aufstieg/Abstieg)?

GPS-Uhren berechnen die Höhendaten bzw. Aufstiegs-/Abstiegswerte nur auf Basis der GPS (Global Positioning System)-Daten, die sie von Satelliten im Erdumlauf erhalten. Die Genauigkeit der Höhendaten hängt stark von der Anzahl der erreichbaren Satelliten, der Qualität des GPS-Signals und der festgelegten GPS-Einstellungen (Batteriemodus bei Suunto 9 und Suunto 5) Ihrer Uhr ab.

Hinweis: Wählen Sie vor Trainingsbeginn immer die GPS-Genauigkeit Beste auf Ihrer Uhr.

Bei der Suunto 9 und Suunto 5 wird die GPS-Genauigkeit über den eingestellten Batteriemodus definiert. Für die GPS-Genauigkeit Beste wählen Sie unter Optionen > Batteriemodi den Modus Performance, bevor Sie ein Training beginnen.
Erfahren Sie mehr zu “Wie kann ich die Batteriemodi optimal verwenden?” und “Inwieweit wirkt sich die GPS-Genauigkeit im Batteriemodus auf die Aufzeichnung meines Trainings aus?”.

Scrollen Sie bei Spartan Uhren im Display Trainingsbeginn nach unten zu Optionen, wählen Sie GPS-Genauigkeit und danach Beste.
Erfahren Sie mehr über die GPS-Genauigkeit in der Bedienungsanleitung für Ihr Produkt unter “GPS-Genauigkeit und Energiesparmodus”.

 

Welche Faktoren beeinflussen die GPS-Signalqualität?

Die Stärke des GPS-Signals wird von verschiedenen Faktoren beeinflusst und kann, ähnlich wie bei Licht, teilweise oder sogar ganz blockiert werden.

  • Bäume
  • Wasser
  • Gebäude
  • Brücken
  • Metallkonstruktionen
  • Berge
  • in Schluchten oder Rinnen
  • dicke, schwüle Wolken

GPS-Höhendaten sollten jedoch auch bei gutem Signalempfang und bester Genauigkeit immer nur als Schätzung Ihrer tatsächlichen Höhe verstanden werden.