Suunto strebt die Konformitätsstufe AA dieser Website mit den Web Content Accessibility Guidelines (WCAG) 2.0 sowie der Erfüllung weiterer Zugänglichkeitsnormen an. Solltest du Probleme mit dem Zugriff auf Informationen auf dieser Website haben, kontaktiere bitte den Kundendienst in den USA unter +1 855 258 0900 (gebührenfrei).

VERSANDKOSTENFREI AB 150€ | FÜR DEN NESWLETTER ANMELDEN | KOSTENLOSE RETOUREN

Suunto EON Steel Bedienungsanleitung - 2.5

Eigenschaften

Alarme, Warnungen und Benachrichtigungen

Suunto EON Steel hat farbkodierte Alarme, Warnungen und Benachrichtigungen. Sie werden im Display auffällig angezeigt und von einem akustischen Alarm begleitet (wenn Töne eingeschaltet sind). Alarmsignale sind immer rot. Warnungen können rot oder gelb sein. Benachrichtigungen sind immer gelb.

Bei einem Alarm, einer Warnung oder Benachrichtigung wird eine Nachricht als Pop-up angezeigt. Pop-up-Meldungen können durch Drücken einer beliebigen Taste bestätigt werden. Informationen, die Aufmerksamkeit erfordern, werden so lange auf dem Bildschirm oder als scrollbares Element im unteren Feld angezeigt, bis sich die Situation normalisiert hat.

Alarme zeigen kritische Ereignisse an, auf die sofort reagiert werden muss. Wenn sich eine Alarmsituation wieder normalisiert hat, wird der Alarm automatisch gestoppt.

AlarmErklärung
AscSpeedAlertDie Aufstiegsgeschwindigkeit überschreitet die sichere Geschwindigkeit von 10 m (33 ft) pro Minute für mindestens 5 Sekunden.
ErrorConditionDie Dekostufe oder der vorgeschriebene Sicherheitsstopp wird bei einem Dekompressionstauchgang um mehr als 0,6 m (2 ft) überschritten. Tauche sofort wieder unter die Dekostufe ab und fahre mit deinem Aufstieg normal fort.
alarm pO2highDer Sauerstoffpartialdruck liegt über dem sicheren Niveau (>1,6). Steige sofort auf oder wechsle zu einem Gas mit niedrigerem Sauerstoffanteil.
alarm pO2low newDer Sauerstoffpartialdruck liegt unter dem sicheren Niveau (>0,18). Steige sofort ab oder wechsle zu einem Gas mit höherem Sauerstoffanteil.

Warnungen weisen dich auf Situationen hin, die deine Gesundheit und Sicherheit beeinträchtigen können, wenn du keine Maßnahmen ergreift. Bestätige die Warnung durch Drücken einer beliebigen Taste.

WarnungErklärung
CNS 100%Sauerstofftoxizität des zentralen Nervensystems (ZNS) bei 100 % des Grenzwerts
CNS 80%Sauerstofftoxizität des zentralen Nervensystems (ZNS) bei 80 % des Grenzwerts
OTU 300Empfohlener Tagesgrenzwert für Sauerstofftoleranzeinheit/Sauerstofftoxizitätseinheit (OTU) erreicht
OTU 250Ungefähr 80 % des empfohlenen Tagesgrenzwerts für Sauerstofftoleranzeinheit/Sauerstofftoxizitätseinheit (OTU) erreicht
TiefeDie Tiefe überschreitet die eingestellte Tiefenalarmgrenze.
Tauchz.Die Tauchzeit überschreitet die Tauchzeit-Alarmgrenze.
Diluent pO₂ hochSauerstoffpartialdruck des Verdünnungsgases über dem sicheren Wert (>1,6); keine unmittelbare Gefahr, sofern kein Verdünnungsmittel verwendet wird, z. B. Diluentspülung
Diluent pO₂ niedrigSauerstoffpartialdruck des Verdünnungsgases unter dem sicheren Wert (>0,18); keine unmittelbare Gefahr, sofern kein Verdünnungsmittel verwendet wird, z. B. Diluentspülung
GaszeitDie Gaszeit liegt unter der von dir eingestellten Gaszeit-Alarmgrenze oder der Flaschendruck liegt unter 35 Bar (ca. 510 Psi), in diesem Fall ist die Gaszeit bei Null.
Sicherheitsstopp überschrittenObere Grenze des freiwilligen Sicherheitsstopps um mehr als 0,6 m (2 ft) überschritten
FlaschendruckDer Flaschendruck liegt unter deiner Alarmgrenze für den Flaschendruck. Bei 50 bar wird ein integrierter Alarm ausgelöst, der nicht geändert werden kann. Zusätzlich kann ein Alarm für den Flaschendruck konfiguriert und auf jeden beliebigen Wert zwischen 10–360 bar (145–5.221 psi) eingestellt werden. Dein Tauchcomputer zeigt dann bei Erreichen dieses Werts und einem Druck von 50 bar (725 psi) einen Alarm an. Die Flaschendruckdaten werden zwingend im Display eingeblendet und sind je nach den von dir eingestellten Werten gelb und ab 50 bar (725 psi) rot.

Benachrichtigungen weisen auf Ereignisse hin, die vorbeugende Maßnahmen erfordern Bestätige die Warnung durch Drücken einer beliebigen Taste.

BenachrichtigungErklärung
GaswechselWährend des Aufstiegs bei Multigas-Tauchgängen kann zum nächsten verfügbaren Gas gewechselt werden, um so ein optimales Dekompressionsprofil zu erreichen.
Batt. niedrigCa. drei Stunden verbleibende Tauchzeit
Aufladen erforderlichCa. zwei Stunden verbleibende Batterielaufzeit; muss vor dem nächsten Tauchgang wieder aufgeladen werden.
Sollwert gewechseltSollwert wird bei einem Rebreather-Tauchgang automatisch oder manuell umgeschaltet. Siehe Sollwerte.
Benutzerdef. SollwertDer Sollwert wird bei einem Rebreather-Tauchgang auf einen benutzerdefinierten Wert umgeschaltet.

Inhaltsverzeichnis