Suunto strebt die Konformitätsstufe AA dieser Website mit den Web Content Accessibility Guidelines (WCAG) 2.0 sowie der Erfüllung weiterer Zugänglichkeitsnormen an. Solltest du Probleme mit dem Zugriff auf Informationen auf dieser Website haben, kontaktiere bitte den Kundendienst in den USA unter +1 855 258 0900 (gebührenfrei).

VERSANDKOSTENFREI AB 150€ | FÜR DEN NESWLETTER ANMELDEN | KOSTENLOSE RETOUREN

Suunto EON Steel Bedienungsanleitung - 2.5

Gasgemische

Standardmäßig hat der Suunto EON Steel nur ein aktives Gas (Luft). Du kannst den O2-Prozentsatz und die pO2-Einstellungen im Menü Gase modifizieren.

Damit der Kompressionsalgorithmus richtig ausgeführt wird, musst du alle Gasgemische, die du während eines Tauchgangs verwenden willst, im Menü Gase definieren.

Wenn du mehr als ein Gas benötigst, aktiviere die Option „Multigas“ im Gerätemenü unter Taucheinstellungen » Parameter.

Wenn du Trimix-Gasgemische (mit aktiviertem Helium) verwenden möchtest, musst du „Helium“ unter Taucheinstellungen » Parameter aktivieren. Danach kannst du den Helium-Prozentsatz (He%) für das gewählte Gas im Menü Gase ändern.

Du kannst mit DM5 auch Multigas-Tauchen und Helium aktivieren, Tauchmodi konfigurieren und Gaseinstellungen ändern.

HINWEIS:

Nachdem du dein Gas analysiert hast, musst du das Ergebnis bei der Eingabe in den Suunto EON Steel abrunden. Beispielsweise muss ein mit 31,8 % Sauerstoff analysiertes Gas als 31 % eingegeben werden. Dies macht die Dekompressionsberechnungen sicherer.
Bei Bedarf kannst du den Computer in den persönlichen Einstellungen auf konservativere Berechnungen einstellen, um die Dekompressionsberechnungen zu beeinflussen, oder die PO2-Einstellung reduzieren, um die Sauerstoffsättigung entsprechend der eingegebenen O2%- und PO2-Werte zu beeinflussen.

WARNUNG:

DER TAUCHCOMPUTER NIMMT KEINE BRUCHZAHLEN ALS PROZENTUALE ANTEILWERTE FÜR DIE SAUERSTOFFKONZENTRATION AN. RUNDE PROZENTUALE ANTEILE NIEMALS AUF! Aufrunden würde zu einer Unterbewertung des prozentualen Stickstoffanteils führen und die Dekompressionsberechnungen beeinflussen.

HINWEIS:

Der Inhalt des Menüs Gase kann angepasst werden. Siehe Personalisierung der Tauchmodi mit DM5.

Es ist wichtig, zu verstehen, wie das Menü Gase funktioniert, wenn mehrere Gase und Helium aktiviert sind. Beispielsweise stehen dir beim Tauchen auf 55 m (180,5 ft) folgende Gase zur Verfügung:

  • tx18/45, MOD 62,2 m (PO2 1,3)
  • tx18/10, MOD 22 m (PO2 1,6)
  • Sauerstoff, MOD 6 m

Im nachfolgenden Screenshot enthält das Menü drei Gase und tx18/45 ist als aktives Gas ausgewählt. Obwohl nur ein Gas aktiv ist, berechnet der Dekompressionsalgorithmus die Aufstiegszeit (während des Tauchgangs) mit allen drei Gasen.

Auswählen eines anderen aktiven Gases vor dem Tauchgang:

  1. Drücke zum Anzeigen der Gasoptionen im Menü Gase die Mitteltaste.
  2. Scrolle mit der unteren oder oberen Taste, um Auswählen zu markieren.
  3. Drücke die Mitteltaste erneut, um die Auswahl zu bestätigen.

Menu gases eon

Wenn du mit nur einem Gas tauchst, stelle sicher, dass nur ein Gas im Menü Gase ausgewählt ist. Anderenfalls geht der Suunto EON Steel davon aus, dass du alle Gase in der Liste verwendest, und fordert dich während des Tauchgangs auf, das Gas zu wechseln.

HINWEIS:

Wenn du den CCR-Modus wählst, werden die Gasgemische in Gase für den offenen und für den geschlossenen Kreislauf unterteilt. Siehe Rebreather-Tauchen.

Inhaltsverzeichnis