Suunto strebt die Konformitätsstufe AA dieser Website mit den Web Content Accessibility Guidelines (WCAG) 2.0 sowie der Erfüllung weiterer Zugänglichkeitsnormen an. Solltest du Probleme mit dem Zugriff auf Informationen auf dieser Website haben, kontaktiere bitte den Kundendienst in den USA unter +1 855 258 0900 (gebührenfrei).

VERSANDKOSTENFREI AB 150€ | FÜR DEN NESWLETTER ANMELDEN | KOSTENLOSE RETOUREN

Suunto EON Steel Bedienungsanleitung - 2.5

Tauchmodi

Standardmäßig hat der Suunto EON Steel zwei Tauchmodi: Air/Nitrox, Trimix, CCR und Gauge (Bottom-Timer). Wähle den passenden Modus für deinen Tauchgang unter Taucheinstellungen »Modus.

dive modes eon steel

HINWEIS:

Air/Nitrox wird standardmäßig im grafischen Stil angezeigt. Alle anderen Modi werden im klassischen, visuellen Stil angezeigt. Du kannst diese und andere Einstellungen in Suunto DM5 ändern sowie weitere Tauchmodi erstellen. Siehe Personalisierung der Tauchmodi mit DM5.

In DM5 kannst du neue Tauchmodi erstellen oder bestehende bearbeiten, Bildschirmlayouts modifizieren, Helium- und Multigaseinstellungen ändern und den Tauchtyp (OC/CC) ändern.

Der im Suunto EON Steel verwendete Dekompressionsalgorithmus ist der Suunto Fused™ RGBM 2. Weitere Informationen zum Algorithmus findest du unter Dekompressionsalgorithmus.

Luft-/Nitroxmodus

Standardmäßig ist der Air/Nitrox-Modus für das Tauchen mit normaler Luft und das Tauchen mit sauerstoffangereicherten Gasgemischen eingestellt.

Bei Tauchgängen mit Nitrox kannst du die Grundzeiten verlängern oder das Risiko einer Dekompressionskrankheit reduzieren. Wenn jedoch das Gasgemisch verändert oder die Tiefe erhöht wird, steigt in der Regel auch der Sauerstoffpartialdruck. Suunto EON Steel liefert dir alle Daten zur Anpassung deines Tauchgangs, damit du innerhalb der sicheren Grenzen bleibst.

Beim Tauchen mit einem Nitrox-Gasgemisch müssen sowohl der prozentuale Sauerstoffanteil in deiner Flasche als auch der Grenzwert des Sauerstoffpartialdrucks in den Suunto EON Steel eingegeben werden. Dies gewährleistet, dass die Stickstoff- und Sauerstoffberechnungen korrekt sind und dass die maximale Tauchtiefe (MOD) auf Basis der von dir eingegebenen Werte korrekt ist. Standardmäßig liegen der Wert für den prozentualen Sauerstoffanteil (O2%) bei 21 % (Luft) und für den Sauerstoffpartialdruck (PO2) bei 1,6 bar (20 psi).

Air/Nitrox hat standardmäßig zwei Ansichten:

  • Nullzeit

    no deco steel

  • Kompass

    compass steel

Nach dem Anpassen mit DM5 stehen weitere Ansichten zur Verfügung:

  • Flaschendruck – Weitere Informationen zu den Anzeigen im Display findest du unter Flaschendruck.

    TankPressView

  • Timer

    airnitrox timer view steel

HINWEIS:

Air/Nitrox hat standardmäßig ein aktives Gas. Du kannst dieses Gas im Gerätemenü bearbeiten, wo der O2-Prozentsatz und der PO2-Wert geändert werden können. Um das Tauchen mit mehr als einem Gas zu ermöglichen, musst du das Multigastauchen unter Taucheinstellungen » Parameter » Mehrere Gase aktivieren. Nach diesem Schritt kannst du im Menü Gase weitere Gase hinzufügen. Die Gaseinstellungen können auch in Suunto DM5 angepasst werden. Siehe Personalisierung der Tauchmodi mit DM5.

Trimix-Modus

Trimix Tauchmodus für das Tauchen mit einem Atemgas, das aus Sauerstoff, Stickstoff und Helium besteht. Durch Zugabe von Helium kannst du Gasgemische zusammenstellen, die für deinen Tauchgang optimal sind.

Trimix eignet sich typischerweise für tiefe Tauchgänge mit längerer Tauchzeit.

Trimix hat standardmäßig zwei Ansichten:

  • Nullzeit

    trimix nodeco view

  • Kompass

    trimix compass view

Nach dem Anpassen mit DM5 stehen weitere Ansichten zur Verfügung:

  • Flaschendruck – Weitere Informationen zu den Anzeigen im Display findest du unter Flaschendruck.

  • Timer

HINWEIS:

Im Trimix-Modus ist die Suunto EON Steel-Option für mehrere Gase automatisch eingeschaltet.

HINWEIS:

Beim Tauchen mit aktiviertem Helium ist der Tiefenstopp standardmäßig eingeschaltet und kann nicht ausgeschaltet werden.

CCR-Modus

CCR ist ein Modus zum Rebreather-Tauchen.

Wenn du den Modus CCR auswählt, hat dein Gerät zwei verschiedene Gasmenüs: CC-Gase (Gase für den geschlossenen Kreislauf) und OC-Gase (Gase für den offenen Kreislauf). Weitere Informationen zum Tauchen im CCR-Modus findest du unter Rebreather-Tauchen.

CCR hat standardmäßig zwei Ansichten:

  • Nullzeit

    ccr nodeco steel

  • Kompass

    ccr compass steel

Nach dem Anpassen mit DM5 stehen weitere Ansichten zur Verfügung:

  • Flaschendruck – Weitere Informationen zu den Anzeigen im Display findest du unter Flaschendruck.

  • Timer

HINWEIS:

Beim Tauchen mit aktiviertem Helium ist der Tiefenstopp standardmäßig eingeschaltet und kann nicht ausgeschaltet werden.

Gauge-Modus (Messgerätemodus)

Deinen Suunto EON Steel kannst du im Gauge als Bottom-Timer verwenden.

Gauge kann nur als Bottom-Timer genutzt werden. Er verwendet keinen Dekompressionsalgorithmus und enthält daher keine Dekompressionsinformationen oder Berechnungen.

Gauge hat standardmäßig zwei Ansichten:

  • Timer

    gauge default view

  • Kompass

    Gauge compass eon

Nach der Anpassung mit DM5 steht eine dritte Ansicht zur Verfügung:

  • Flaschendruck – Weitere Informationen zu den Anzeigen im Display findest du unter Flaschendruck.
HINWEIS:

Nach einem Tauchgang im Gauge-Modus ist die Dekompressionsberechnung für 48 Stunden gesperrt. Wenn du während dieses Zeitraums erneut im Air/Nitrox-, Trimix- oder CCR-Modus tauchst, sind der Tauchalgorithmus und die Dekompressionsberechnung nicht verfügbar und auf dem Display wird Gesperrt angezeigt.

HINWEIS:

Gesperrt Wenn du einen neuen Tauchgang startest, während dein Gerät gesperrt ist, wird die Zeit erneut auf 48 Stunden zurückgesetzt.

Inhaltsverzeichnis