Suunto strebt die Konformitätsstufe AA dieser Website mit den Web Content Accessibility Guidelines (WCAG) 2.0 sowie der Erfüllung weiterer Zugänglichkeitsnormen an. Solltest du Probleme mit dem Zugriff auf Informationen auf dieser Website haben, kontaktiere bitte den Kundendienst in den USA unter +1 855 258 0900 (gebührenfrei).

VERSANDKOSTENFREI AB 150€ | FÜR DEN NESWLETTER ANMELDEN | KOSTENLOSE RETOUREN

Suunto EON Steel Bedienungsanleitung - 2.5

Algorithmus-Sperre

Verletzen der Dekompressionsstufe

Wenn du mehr als 0,6 m (2 ft) über die Dekostufe aufgestiegen bist, wechselt der Dekostufen-Parameter auf Rot, ein nach unten zeigender roter Pfeil wird angezeigt und ein akustischer Alarm ertönt.

ErrorCondition

In diesem Fall musst du wieder unter die Dekostufe abtauchen und mit der Dekompression fortfahren. Solltest du dieser Aufforderung nicht innerhalb von 3 Minuten nachkommen, sperrt der Suunto EON Steel die Algorithmusberechnung und stattdessen wird, wie nachstehend abgebildet, Gesperrt angezeigt. Beachte bitte, dass der Wert der Dekostufe nicht mehr angezeigt wird.

permanentError

In diesem Status erhöht sich dein Risiko für die Dekompressionskrankheit (DCS) erheblich. Dekompressionsdaten sind für 48 Stunden nach dem Auftauchen nicht verfügbar.

Algorithmus gesperrt

Wenn du Dekompressionsstopps länger als 3 Minuten ignorierst, wird der Suunto Fused™ RGBM 2 für 48 Stunden gesperrt. Wenn der Algorithmus gesperrt ist, wird Gesperrt angezeigt und es stehen keine Algorithmusdaten zur Verfügung. Das Sperren des Algorithmus ist eine Sicherheitsfunktion, die darauf hinweist, dass die Algorithmusdaten keine Gültigkeit mehr haben.

Bei einem gesperrten Algorithmus kannst du zwar noch mit dem Gerät tauchen, jedoch wird Gesperrt anstatt der Dekompressionsdaten angezeigt. Wenn du mit gesperrtem Algorithmus tauchst, wird die Algorithmus-Sperrzeit beim Auftauchen wieder auf 48 Stunden zurückgestellt.

Inhaltsverzeichnis