Suunto strebt die Konformitätsstufe AA dieser Website mit den Web Content Accessibility Guidelines (WCAG) 2.0 sowie die Erfüllung weiterer Zugänglichkeitsnormen an. Sollten Sie Probleme mit dem Zugriff auf Informationen auf dieser Website haben, kontaktieren Sie bitte den Kundendienst in den USA unter +1 855 258 0900 (gebührenfrei).

Suunto D5 Bedienungsanleitung

  • Eigenschaften

Eigenschaften

Alarme, Warnungen und Benachrichtigungen

Suunto D5 verfügt über farbkodierte Alarmsignale, Warnhinweise und Benachrichtigungen. Sie werden im Display deutlich sichtbar angezeigt und, wenn der Ton eingeschaltet ist, von einem akustischen Alarm begleitet. Alarmsignale sind immer Rot. Warnmeldungen können Rot oder Gelb sein. Benachrichtigungen sind immer Gelb.

Suunto D5 hat Vibrationsalarme. Vibration kann für Tauchalarme, Benachrichtigungen und Warnungen ein- und ausgeschaltet werden.

Alarmsignale zeigen kritische Ereignisse an, auf die sofort reagiert werden muss. Wenn sich eine Alarmsituation wieder normalisiert hat, wird der Alarm automatisch gestoppt.

AlarmErklärung
p10-asc-warningDie maximal zulässige Aufstiegsgeschwindigkeit von 10 m (33 ft) pro Minute wurde mindestens 5 Sekunden lang überschritten.
p10-ceiling-brokenBei einem Dekompressionstauchgang wurde die Dekostufe um mehr als 0,6 m (2 ft) überschritten. Tauchen Sie sofort wieder unter die Dekostufe ab und fahren Sie mit Ihrem Aufstieg normal fort.
p10-high-pO2Der Sauerstoffpartialdruck liegt über dem sicheren Niveau (>1,6). Steigen Sie sofort auf oder wechseln Sie zu einem Gas mit geringerem Sauerstoffanteil.

Warnmeldungen weisen Sie auf Situationen hin, die sich auf Ihre Gesundheit und Sicherheit auswirken können, wenn Sie keine Gegenmaßnahmen ergreifen. Bestätigen Sie die Warnmeldung durch Drücken einer beliebigen Taste.

WarnmeldungErklärung
CNS 100%Sauerstofftoxizität im zentralen Nervensystem bei 100% des Grenzwerts.
OTU 300Empfohlener Tagesgrenzwert für Sauerstofftoleranz erreicht.
TiefeTiefe überschreitet die Tiefenalarmgrenze
Tauchz.Die Tauchzeit überschreitet die Tauchzeit-Alarmgrenze.
GaszeitDie Gaszeit unterschreitet Ihren Grenzwert für Gasalarm, oder der Flaschendruck liegt unter 35 bar (ca. 510 psi), was bedeutet, dass die Gaszeit bei Null liegt.
Sicherheitsstopp überschrittenObligatorischer Sicherheitsstopp um mehr als 0,6 m (2 ft) überschritten.
Flaschendruck

Der Flaschendruck liegt unter Ihrer Alarmgrenze für den Flaschendruck.

Bei 50 bar wird ein integrierter Alarm ausgelöst, der nicht geändert werden kann. Zusätzlich kann ein Alarmsignal für den Flaschendruck konfiguriert werden, der auf jeden beliebigen Wert eingestellt werden kann. Ihr Tauchcomputer zeigt dann bei Erreichen dieses Werts und bei einem Druck von 50 bar einen Alarm an. Die Flaschendruckdaten werden automatisch im Display angezeigt, gelb ab dem von Ihnen eingestellten Wert und rot ab 50 bar.

Benachrichtigungen weisen auf Situationen hin, für die Vorbeugemaßnahmen erforderlich sind. Bestätigen Sie die Benachrichtigung durch Drücken einer beliebigen Taste.

BenachrichtigungErklärung
CNS 80%Sauerstofftoxizität im zentralen Nervensystem bei 80 % des Grenzwerts.
OTU 250Etwa 80 % des empfohlenen Tagesgrenzwerts für OTU erreicht
GaswechselWährend des Aufstiegs bei Multigas-Tauchgängen kann nun zum nächsten verfügbaren Gas gewechselt werden, um ein optimales Dekompressionsprofil zu erreichen.
Batt. niedrigCa. drei Stunden verbleibende Tauchzeit.
Aufladen erforderlichCa. zwei Stunden verbleibende Batterielaufzeit; muss vor dem nächsten Tauchgang aufgeladen werden.
Tank POD niedriger BatteriestandBatteriestand für Tank POD niedrig; Batterie muss ausgewechselt werden.