Suunto strebt die Konformitätsstufe AA dieser Website mit den Web Content Accessibility Guidelines (WCAG) 2.0 an, sowie die Erfüllung weiterer Zugänglichkeitsnormen. Sollten Sie Probleme mit dem Zugang zu Informationen auf dieser Website haben, kontaktieren Sie bitte den Kundendienst in den USA unter +1 855 258 0900 (gebührenfrei).

Suunto Aktion: Bis zu 60 % jetzt >

Suunto D5 Bedienungsanleitung

Tauchmodi

Standardmäßig hat der Suunto D5 drei Tauchmodi: Luft/Nitrox, Frei und Gauge (Bottom-Timer). Wählen Sie unter Taucheinstellungen »Modus den passenden Modus für Ihren Tauchgang. Wenn Sie Aus wählen, kann Ihr Suunto D5 als normale Uhr verwendet werden. In diesem Fall sind alle Tauchfunktionalitäten ausgeschaltet.

p7-mode-menu

Luft- / Nitroxmodus

Der Luftmodus dient zum Tauchen mit normaler Luft.

Der Nitroxmodus wird bei Tauchgängen mit sauerstoffangereicherten Gasgemischen verwendet.

Beim Tauchen mit Nitrox können Sie die Grundzeiten verlängern oder das Risiko der Dekompressionskrankheit reduzieren. Generell wird jedoch bei einer Änderung des Gasgemisches oder Erhöhung der Tauchtiefe der Sauerstoffpartialdruck erhöht. Suunto D5 liefert Ihnen alle Daten zur Anpassung Ihres Tauchgangs, damit Sie innerhalb der sicheren Grenzen bleiben.

Im Nitroxmodus müssen sowohl der prozentuale Sauerstoffanteil in Ihrer Flasche als auch der Grenzwert des Sauerstoffpartialdrucks in den Suunto D5 eingegeben werden.

Dadurch wird gewährleistet, dass die Stickstoff- und Sauerstoffberechnungen korrekt sind und die maximale Betriebstiefe (MOD) auf Basis der von Ihnen eingegebenen Werte korrekt ist.

Der Standardwert für den prozentualen Sauerstoffanteil (O2%) liegt bei 21 % (Luft) und für den Sauerstoffpartialdruck (PO2) bei 1,6 bar (20 psi).

Im Luft-/Nitroxmodus gibt es vier Ansichten:

  • Nullzeit – Der Bogen zeigt die Nullzeit an.

    airnitrox nodeco

  • Kompass

    airnitrox compass

  • Flaschendruck – Weitere Informationen zu den Anzeigen im Display finden Sie unter Flaschendruck.

    airnitrox tank pressure

  • Timer (sichtbar nach der Personalisierung mit DM5 – Die grünen, nach oben gehenden Quadrate zeigen je eine Sekunde an.)

    airnitrox timer

Multigas-Tauchen

Suunto D5 ermöglicht während eines Tauchgangs den Gaswechsel zwischen den im Menü Gase festgelegten Gasen. Beim Aufstieg wird Ihnen Gaswechsel immer dann angezeigt, wenn ein besseres Gas verfügbar ist.

Beispielsweise stehen Ihnen bei einem Tauchgang zu 40 m (3.998,98 cm) folgende Gase zur Verfügung:

  • Nitrox 26 % (1,4 ppO2) (für Grund)
  • Nitrox 50 % (1,6 ppO2) (Dekompressionsgas)
  • Nitrox 99% (1,6 ppO2) (Dekompressionsgas)

Während des Aufstiegs werden Sie bei 22 m (2.194,56 cm) und 6 m (19,7 ft), je nach maximaler Betriebstiefe (MOD) des Gases zum Gaswechsel aufgefordert.

Eine Popup-Nachricht, wie nachstehend abgebildet, zeigt an, wenn Sie das Gas wechseln sollten:

p19-change-gas

HINWEIS:

Wenn der Suunto D5 erkennt, dass ein besseres Gas in der Gasliste zur Verfügung steht, werden Sie mit einer Pop-up-Meldung zum Gaswechsel aufgefordert.

WARNUNG:

Denken Sie beim Tauchen mit mehreren Gasen daran, dass der Aufstieg auf Grundlage der Annahme berechnet wird, dass Sie alle Gase im Menü Gase verwenden. Prüfen Sie vor dem Tauchen stets, dass nur die Gase eingestellt sind, die für den jeweiligen Tauchgang vorgesehen sind. Löschen Sie Gase, die während des Tauchgangs nicht verfügbar sind.

HINWEIS:

Standardmäßig enthält die Gasliste im Tauchmodus „Luft / Nitrox“ nur ein Gas. In diesem Modus können Sie im Menü Gase keine weiteren Gase hinzufügen. Sie können es aktivieren, indem Sie Multigas-Tauchen im Menü einschalten. Siehe auch So personalisieren Sie Tauchmodi mit DM5.

Wenn Sie weitere Gase hinzufügen möchten, müssen Sie Multigas-Tauchen aktivieren. Stellen Sie dazu Mehrere Gase unter Taucheinstellungen » Modus » Parameter auf „Ein“. Ihr Suunto D5 wird zum Übernehmen der Änderungen neu gestartet. Wenn mehrere Gase aktiviert sind, können Sie insgesamt drei Gase hinzufügen.

Mit Suunto DM5 können Sie weitere Tauchmodi erstellen. Siehe So personalisieren Sie Tauchmodi mit DM5.

Ändern von Gasen während eines Tauchgangs.

Sie sollten Gase nur im Notfall modifizieren. Wenn ein Taucher beispielsweise durch ein unvorhersehbares Ereignis ein Gasgemisch verloren hat. In diesem Fall kann der Taucher die Gase an die Situation anpassen, indem er das Gasgemisch aus der Gasliste des Suunto D5 löscht. Dies ermöglicht dem Taucher den Tauchgang fortzusetzen und vom Tauchcomputer korrekte Dekompressionsdaten zu erhalten.

Ein anderer Fall könnte sein, dass einem Taucher, aus welchem Grund auch immer, die Gasreserven ausgehen und er das Gasgemisch des Tauchpartners verwenden muss. In diesem Fall kann der Suunto D5 an die Situation angepasst werden, indem das neue Gasgemisch der Liste hinzugefügt wird. Der Suunto D5 berechnet die Dekompression neu und zeigt dem Taucher korrekte Daten an.

HINWEIS:

Diese Funktion ist standardmäßig nicht aktiv und muss aktiviert werden, und erstellt während des Tauchgangs einen zusätzlichen Schritt im Gasmenü. Sie ist nur verfügbar, wenn mehrere Gase für den Tauchmodus ausgewählt wurden.

Um die Modifizierung von Gasen zu aktivieren, schalten Sie die Funktion im Einstellungsmenü unter Taucheinstellungen / Parameter / Gase ändern ein.

Sie können dann in einem Tauchgang mit mehreren Gasen neue Gase hinzufügen, oder auch ein Gas aus der Gasliste entfernen.

Gauge-Modus (Messmodus)

Im Gauge-Modus können Sie Ihren Suunto D5 als Bottom-Timer verwenden.

Der Timer in der Mitte des Displays zeigt die Tauchzeit in Minuten und Sekunden an und wird mit dem Beginn des Tauchgangs aktiviert.

HINWEIS:

Der Gauge-Modus ist nur ein Bottom-Timer und enthält somit keine Daten oder Berechnungen für die Dekompression.

Im Gauge-Modus gibt es drei Ansichten:

  • Timer

    Gauge timer D5

  • Kompass

    Gauge compass D5

  • Flaschendruck – Weitere Informationen zu den Anzeigen im Display finden Sie unter Flaschendruck.

    Gauge tank pressure D5

  • HINWEIS:

    Nach dem Tauchen im Gauge-Modus ist die Dekompressionsberechnung 48 Stunden lang gesperrt. Falls Sie in diesem Zeitraum erneut tauchen, steht keine Dekompressionsberechnung zur Verfügung und in den Feldern für die Dekompressionsdaten wird Gesperrt angezeigt.

Freitauchmodus

Im Modus Kostenlos kann der Suunto D5 als Instrument zum Freitauchen verwendet werden.

Den Freitauchmodus können Sie unter Hauptmenü » Taucheinstellungen aktivieren. Suunto D5 wird zum Aktivieren des geänderten Modus neu gestartet. Wenn der Freitauchmodus aktiviert ist, werden die Daten im Display weiß angezeigt. Die Tiefe wird in der von Ihnen eingestellten Einheit angegeben (siehe So stellen Sie die Sprache und Einheiten ein). Die Tauchzeit wird in der Mitte des Displays in Minuten und Sekunden angegeben. Die Temperaturdaten werden unten im Display angezeigt. Mit der unteren Taste können Sie das Fenster unten im Display wechseln.

Das Freitauchen beginnt bei 1,2 m (4 ft) mit Wasserkontakt und bei 3,0 m (9,8 ft) ohne Wasserkontakt, und endet bei einer Tiefe von unter 0,9 m (3 ft) mit Wasserkontakt und bei 3,0 m (9,8 ft) ohne Wasserkontakt. Weitere Informationen zum Wasserkontaktsensor finden Sie unter Wasserkontakte.

Der Modus „Freitauchen“ verfügt standardmäßig über drei Ansichten:

  • Zeit
  • Tiefe
  • Kompass
  • Timer (nur nach Personalisierung verfügbar)

Mit der Mitteltaste können Sie zwischen den Ansichten wechseln.

Zeit

Vor dem Tauchen:

Freedive time before dive D5

Während des Tauchens:

Freedive time during dive D5

Tiefe

Vor dem Tauchen:

Freedive depth before dive D5

Während des Tauchens:

Freedive depth during dives D5

Ist die Standardansicht. Der weiße Pfeil im Bogen links bewegt sich der Tiefe entsprechend. Der gelbe Bogen zeigt die Tiefe zwischen der max. Tiefe (definiert durch die Tiefenmeldung 5) und der nächsttieferen, aktiven Tiefenmeldung an.

Kompass

Vor dem Tauchen:

Freedive sompass before dives D5

Während des Tauchens:

Freedive compass during dives D5

Timer

Diese Ansicht steht nur nach der Personalisierung zur Verfügung.

Vor dem Tauchen:

Freedive timer before dives D5

Während des Tauchens:

Freedive timer during dives D5

An der Oberfläche nach dem Freitauchen

Free mode surface depth view D5

Wenn Sie nach dem Freitauchen an der Oberfläche sind, wechselt die Farbe der angezeigten Daten auf Grün. Sie können Ihre letzte Tiefe, die Dauer Ihres letzten Tauchgangs und die Anzahl der absolvierten Tauchgänge (weiße Zahl mit einem Hashtag) sehen.

Oberflächeninfo

In der Timer-Ansicht werden die Minuten und Sekunden des Zeitraums für das Oberflächenintervall in einem grünen Feld unten am Display bis zu dem Wert gezählt, den Sie unter Hauptmenü » Taucheinstellungen » BENACHRICHTIGUNGEN » Oberflächeninfo festgelegt haben.

Free mode surface interval D5

Wenn Oberflächeninfo ausgeschaltet ist, läuft der Zähler für das Oberflächenintervall 4 Stunden lang. Anschließend bzw. nachdem der zuvor eingestellte Zeitraum für das Oberflächenintervall abgelaufen ist, erlischt der Zähler am Display. Auf Ihrem Suunto D5 werden folgende Daten angezeigt:

Free mode time view after surface int

Under the surface time icon icon surface D5, the time spent on the surface is shown in hours and minutes in white color.

Informationen zum Einrichten der Tiefenmeldungen siehe So stellen Sie die Tiefenmeldungen ein (nur Freitauchen).

Oberflächenzeit

Beim Freitauchen können Sie den Oberflächen-Timer als Hilfestellung bei Ihrer Vorbereitung auf den nächsten Tauchgang verwenden. Suunto D5 startet den Zähler wenn Sie 0,9 m (2,9 ft) erreicht haben.